Deutschsprachige Hanfmessen 2016: Berlin, München, Zürich, Wien

  • Veröffentlicht am: 25. Mai 2016 - 13:17
  • Von: Florian Rister

Die Hanfszene wächst aktuell in vielen Teilen der Welt drastisch an. Das sieht man auch an der steigenden Zahl von Verbrauchermessen in Europa und im deutschsprachigen Raum. Nachdem die für das vergangene Jahr angekündigte Messe "Canna Berlin" ausgefallen war, zweifeln jetzt viele an der Seriosität neuer Organisatoren. Wir wollen euch hiermit über unseren aktuellen Informationsstand zu den bisher angekündigten Hanfmessen 2016 informieren. Der DHV wird voraussichtlich auf allen vier Messen präsent sein.

Mary Jane Berlin - Erster Anlauf

Zunächst findet vom 27. bis 29. Mai im Postbahnhof in Berlin die neue Messe "Mary Jane Berlin" statt. Die Veranstalter kommen aus dem Bereich der Festival-Organisation, einer von ihnen hat auch in den USA an einer großen Cannabismesse mitgearbeitet. Die Planungen erscheinen uns insgesamt solide & realistisch. Auf zwei Etagen und in einem großen Außenbereich wird es nicht nur Raum für viele Unternehmen und Produkte geben, sondern natürlich auch Essen, Musik und Vorträge. Mit einer massiven Werbekampagne hat die Mary Jane in Berlin für viel Aufsehen gesorgt, tausende Plakate hängen in den Szenebezirken der Stadt. Wir halten den Ansatz jedenfalls für erfolgversprechend und sind sehr gespannt auf den Ablauf des Wochenendes.

Wir haben nicht nur einen Infostand auf der Mary Jane, Georg wird sich auch mit einem offiziellen Programmbeitrag beteiligen.

Offizielle Website der Mary Jane Berlin

Cannabis XXL - Freiheit in Bayern

Vom 08. bis 10. Juli soll im Zenith in München die zweite Ausgabe der "Cannabis XXL" stattfinden. Nachdem im vergangenen Jahr die Besucherzahl für viele Aussteller eher zu wünschen übrig ließ, zweifeln manche an der Neuauflage einer Cannabismesse mitten im repressiven Bayern. Zusätzlich wurde die offizielle Website längere Zeit auf die Facebook-Seite umgeleitet. Mittlerweile ist die Webseite aber wieder online. Was das für den Ablauf der Messe im Juli bedeutet, ist derzeit offen.

Für uns ist die Cannabis XXL dennoch attraktiv, da das Interesse am Thema Legalisierung und politischer Lobbyarbeit bei den bayrischen Messebesuchern sehr groß ist. Unsere Erfahrungen im letzten Jahr waren grundsätzlich positiv und wir sind gespannt, wie die Entwicklung 2016 sein wird.

Offizielle Website der Cannabis XXL

CannaTrade Zürich - Traditionsreich & mit hoher Kaufkraft

Im Herbst folgt dann in der Schweiz die im Jahr 2001 gegründete, traditionsreiche Hanfmesse "CannaTrade". Vom 02. bis zum 04. September wird es in der Stadthalle Dietikon nahe Zürich viele Stände rund um das Thema geben. Die zentrale Lage zwischen den großen Märkten Deutschland, Italien und Frankreich führt hier zu einem sehr gemischten Publikum und ist für viele Aussteller ein klarer Vorteil der Messe. Auch die hohe Kaufkraft sowie die fest verankerte traditionelle Verwendung der Hanfpflanze in der Schweiz sind dort ganz klar spürbar. Die Messeorganisatoren kümmern sich liebevoll und fast schon familiär um die gesamte Veranstaltung. Auch dadurch, dass die CannaTrade nur alle zwei Jahre stattfindet, versprüht sie stets einen besonderen Charme.

Wir werden wie in den Vorjahren auch wieder mit einem eigenen Infostand vor Ort sein. Ein paar Ausstellerflächen sind sogar noch frei und können über die offizielle Website gebucht werden.

Offizielle Website der CannaTrade

Cultiva Wien - Ganz viel Hanf

Die Cultiva im österreichischen Wien ist momentan die größte Hanfmesse im deutschsprachigen Raum, sowohl nach Ausstellern als auch nach Besuchern gerechnet. Vom 07. bis 09. Oktober werden in der Event-Pyramide im Vorort Vösendorf unzählige Aussteller ihre Produkte anbieten.

Dank der besonderen Gesetzeslage in Österreich können hier alle möglichen Hanfsorten als lebende Pflanze oder Saatgut ausgestellt und erworben werden, solange keine Blüten zu sehen sind. Das erzeugt nicht nur einen einmaligen Duft, sondern auch eine ganz besondere Stimmung. Vor allem Besucher aus Österreich, Deutschland, Tschechien und Italien sieht man hier.

Offizielle Website der Cultiva

Fazit

Der DHV hat lange versucht, Ansätze für eine Hanfmesse in Deutschland zu befördern. Solche Messen helfen nicht nur beim Absatz von Produkten, sondern können auch die positive gesellschaftliche Entwicklung, die wir momentan beobachten, unterstützen und beschleunigen. Insofern sind wir angesichts der aktuellen Entwicklung sehr glücklich und hoffen, dass sich auch viele DHV-Firmensponsoren an Messen im deutschsprachigen Raum beteiligen. Wir sehen uns dort!

Neuen Kommentar schreiben