Chaos um die Cannabispetition: Serverprobleme beim Deutschen Bundestag

  • Veröffentlicht am: 1. November 2017 - 15:10
  • Von: Florian Rister

Seit Samstagmorgen war unsere Petition zur "Legalisierung von Cannabis in Deutschland" nur eingeschränkt erreichbar. Nachdem am Samstag bis in die Nachmittagsstunden die komplette Website des Petitionsausschusses nicht erreichbar war, konnten auch danach bis Montag mittag keinerlei Unterschriften getätigt werden. Seitdem war das Mitzeichnen zwar vereinzelt möglich, phasenweise aber auch immer wieder unmöglich.

Dummerweise passierte all dies ziemlich genau zur Veröffentlichung zweier reichweitenstarker Videos des YouTubers Open Mind. Damit gingen uns sicherlich viele tausend Stimmen verloren, denn beide Videos wurden zum jetzigen Zeitpunkt jeweils etwa 45.000 mal angeklickt. Die bisher reichweitenstärkste Veröffentlichung zur Petition von externen Kanälen! Der Schaden für die Petition ist also erheblich.

Am Wochenende konnten wir im Bundestag natürlich nur den Pförtner erreichen. Seit Montag sind wir im Kontakt mit dem Petitionsausschuss, wo uns zunächst eine zeitnahe Lösung versprochen wurde. Nachdem eine Mitarbeiterin am Montag zunächst noch von Wartungsarbeiten ausging, scheint dort mittlerweile klar zu sein, dass es sich um einen erheblichen Fehler im System handelt. Der zuständige IT-Mitarbeiter arbeitet an dem Problem. Wann genau es endgültig als gelöst betrachtet werden kann, ist momentan unklar. Wir haben eine Fristverlängerung beantragt, da es bei ähnlichen Serverausfällen in der Vergangenheit ebenfalls zu Fristverlängerungen gekommen war. Es ist daher durchaus wahrscheinlich, dass uns diese Verlängerung unserer Mitzeichnungsfrist gewährt wird.

Auch wenn aktuell die Website zu funktionieren scheint und wir evtl. sogar eine Fristverlängerung erhalten, der Schaden ist dennoch entstanden. Für uns bleibt jetzt nur, noch lauter zu trommeln und noch mehr Menschen zum Mitzeichnen zu motivieren. Die Cannabispetition 2017 ist auf dem besten Weg, die stärkste und erfolgreichste Petition zur Legalisierung von Cannabis zu werden, die es in Deutschland je gab. Ganz unabhängig von dem aktuellen Chaos. Es sollte sich also jetzt niemand entmutigen lassen. Wir können es schaffen. Let's legalize it!

Update Mittwoch 18:40 Uhr: Der Petitionsausschuss zeigt aktuell auf der rechten Seite seiner Website einen Hinweis, wenn man eine Petition unterzeichnet hat:

Mitteilung
Bedauerlicherweise gab es Probleme (Fehlermeldungen) beim Registrieren und Mitzeichnen.
Wir bitten dies zu entschuldigen.
Sofern eine bereits veranlasste Registrierung betroffen war, sollten Sie den Bestätigungslink noch einmal anklicken.
Sollte dies nicht erfolgreich sein, führen Sie die Registrierung bitte nochmals durch.

Sofern die Mitzeichnung betroffen war, führen Sie diese ggfs. erneut durch. Kontrollieren Sie die Mitzeichnung unter „Mein Profil“.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Kommentare

Ein Schelm wer böses dabei denkt. Über Jahre hinweg Sprüche à la "Jesus machte schließlich aus Wasser Wein und eben nicht Cannabis". Gleichzeitig die miserable Versorgungslage für Patienten und nun auch noch ein Serverausfall, der nicht zeitnah behoben werden kann.
Wie geschrieben, ein Schelm wer böses dabei denkt. Jesus, wo bist du nur, wenn man dich braucht? "Mortlerlogik" wieder aus.

Gibt es nur eins durchlassen von wegen Fehler Mutti Mortler hat zugeschlagen

Den Hinweis solltet ihr unbedingt publizieren der auf der Petitionsseite steht.
Jeder nochmal den Bestätigungslink anklicken, wenn erhalten.

"Bedauerlicherweise gab es Probleme (Fehlermeldungen) beim Registrieren und Mitzeichnen.
Wir bitten dies zu entschuldigen.
Sofern eine bereits veranlasste Registrierung betroffen war, sollten Sie den Bestätigungslink noch einmal anklicken.
Sollte dies nicht erfolgreich sein, führen Sie die Registrierung bitte nochmals durch.

Sofern die Mitzeichnung betroffen war, führen Sie diese ggfs. erneut durch. Kontrollieren Sie die Mitzeichnung unter „Mein Profil“.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Lieber Nils, vielen Dank für den Hinweis! Das müssen wir prüfen.

LG, Sascha [DHV]

Herzog (ein größerer Deutscher "Weed" Rapper) hat die Petition auch auf Facebook und Instagram geteilt. Leider haben die Posts nicht so viel Aufmerksamkeit gekriegt. Ihr könnt ihn ja auch nochmal auf Facebook kontaktieren.

Habe heute (01.11) früh gegen 9:45 Uhr mitgezeichnet. Zuerst wurde die Website, auf die der Link vom DHV zeigt, nicht geladen (blieb einfach nur grau). Habe mich dann selbst in dem ePetitions-Portal von der Startseite durchgeklickt, das ging dann glücklicherweise. Habe dann bemerkt, dass ich schon einen Account dort habe, musste das Passwort zurücksetzen, hat also etwas gedauert. In dieser Zwischenzeit habe ich auch festgestellt, dass der Fehler (Seite lädt nicht, bleibt grau) erneut auftrat. Zum Glück hatte ich aber noch den Tab offen, wo die Seite geladen wurde. Also konnte ich trotzdem mitzeichnen. Habe das auch in meinem Profil überprüft, dort steht diese Petition aufgelistet. Ich hoffe also, dass das auch stimmt und meine Unterschrift auch zählt.

Merkwürdige Zählweise der Online Mitzeichner!
Was ihr hier berichtet kann ich nur bestätigen. In der Zeit vom 29.10 bis 30.10 blieb die Anzahl der Online Mitzeichner für mindestens 36 Stunden konstant bei 15011. Immer wieder mal ist die Petitionsseite nicht aufrufbar, weil sie beim Laden hängen bleibt. Das liegt meiner Meinung nach am Petitionsserver und nicht am Datenaufkommen von Youtube. (Der Bundestagsserver streamt doch keine OpenMind Videos).
Mir ist aber noch etwas aufgefallen:
Normalerweise müsste die Anzahl der Online Mitzeichner immer weiter anwachsen. Ich habe mir am 31.10 in der Zeit von 17:34 bis 18:45 in unregelmäßigen Abständen immer wieder die Petitionsseite aufgerufen und die Anzahl der Online Mitzeichner notiert und war recht erstaunt, dass es manchmal weniger wurden als vorher. (16377, 16213, 16379, 16385, 16388, 16395, 16413, 16255, 16258, 16262, 16428, 16451, 16440, 16275).
Das ist aktuell immer noch so. Heute zwischen 0:20 Uhr und 0:54 habe ich folgende Werte notiert: (17330, 17499, 17502, 17501, 17506, 17505, 17510, 17512, 17526, 17512, 17526).
Das ist doch schon merkwürdig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Online Petition korrekt Unterschriften zählt. Es werden am Ende weniger Unterschriften sein, als tatsächlich abgegeben.

Genaue dasselbe konnte ich auch beobachten, ich habe mehrfach die Seite aktualisiert und teilweise waren es erheblich weniger Stimmen. Schon komisch. Erst hat sich die Seite nicht aufgebaut, dann konnte man keine Accounts erstellen und jetzt fehlen manchmal Stimmen, wenn man die Seite aktualisiert. So werden wir die 50.000 schwerlich erreichen. Ich stelle mal keine Behauptung auf und lasse das einfach so stehen.

Ich habe das Gleiche beobachtet. Ich finde es schon sehr peinlich, dass offizielle Seite des Bundestags nicht richtig funktioniert!!! Oder ist es Absicht, weil es um Hanfpetition geht??? Genau jetzt laufen die Server instabil. Zufall?? Lieber DHV, ihr sollte Petitionsausschuss auffordern die Zeichnungsfrist zu verlängern und zwar um die Anzahl der Tage, an denen die Seite nicht sauber gelaufen ist. Und das ist immer noch der Fall. Ist der Hausmeister der einzige Programmierer im Bundestag? Ich als SW-Entwickler würde mich schämen solche Qualität auf dem Server anzubieten.

LG,
dave

Moin, ich kann die Webseite zum Unterzeichnen noch immer nicht erreichen. Sie ist grau

Die Seite (https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2017/_09/_25/Petition_73900.html) geht schon wieder nicht! Habe es heute morgen gleich nochmal versucht...leider ohne Erfolg.

auch als schon registrierter nutzer kann ich nicht mitzeichnen...

Das kann doch kaum Zufall sein?!
Es zeigt aber auf, was man von den Bürgern hält: Nichts!
Redet nur, es interessiert uns nicht.
Das zeigt doch schon die Auswahl der Drogenbeauftragten und deren Kompetenz.
Was traut man den Legalisierungsbefürwortern zu, wenn man solch eine Null (wie bisher Mortler und Dyckmns) uns als Drogenbeauftragte präsentiert?
Anscheinend nicht viel.

Es ist traurig ....

Bei mir läd die Seite auch nicht wenn ich hier über den DHV rein will. Wenn ich Bundestag und Petition google, dann findet er alles ganz normal.
Also wer unterschreiben möchte, muss derzeit über den normalen Weg gehen und nicht über den verlinkten.
Totale Katastrophe

Auch wir sind schon seit dem Wochenende nicht mehr in der Lage Stimmen online zu sammeln. Egal über welche Geräte oder welcher Pfad. Lasst euch da bitte nicht abspeisen! Wir haben schon viel Zeit und Stimmen verloren, wenn es dafür keinen fairen Ausgleich gibt!

Bei wehm es nicht funktioniert, löscht mal eure cookies. Und chace eures Browsers, eventuell lädt euer Browser noch daraus un€ zeigt nicht das aktuelle an.

Hallo DHV, wie euch bereits über Facebook geschrieben, bekomme ich keine Bestätigungsmail von der Petitionsseite zugesendet. Egal was ich tue, es funktioniert einfach nicht. Bei meiner Frau dasselbe Thema, wir haben beide gezeichnet, aber unsere Konten werden nicht freigeschalten und sind bis dahin auch nicht registriert wie es scheint. Bei der zuständigen Emailadresse post.pet@bundestag.de antwortet seit Tagen niemand. Das ist einfach ein schlechter Witz.

MfG Daniel

Hi Daniel,

ja, die Kommunikation von Seiten des Petitionsausschusses ist ausbaufähig. Wir stehen in permanentem Kontakt mit den Zuständigen. Die Zeichnungsfrist wurde verlängert. Sobald wir was neues erfahren, geben wir euch das natürlich hier und auf unseren Kanälen bekannt!

LG, Sascha [DHV]

Ich weiß, ob es etwas bringt, aber habe neuen Diskussionszweig auf der Petitionsseite eröffnet:
https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2017/_09/_25/Petition_73900/forum/Beitrag_532029.$$$.a.u.batchsize.10.tab.1.html

Das ganze ist ein Witz...eben war der Server auch mal wieder überhaupt niht zu erreichen.
Außerdem scheint sich laufend die URL zur Petition zu ändern und zusätzlich die Ladeproblem der Seite.
folgende Endungen bei der Petition habe ich nun schon gesehen:
/Petition_73900.html
/Petition_73900..html
/Petition_73900.nc.html
/Petition_73900.nc.$$$.a.u.html

Meistens klappen die anderen dann wieder nicht, ne zeitlang später klappt dann wieder die eine und die vorherige wieder nicht :/
Das ist natürlich großer Mist, vor allem wenn man bedenkt das ja der Link vielerorts verbreitet wird, wen die Leute dann draufklicken und es kommt schon nix verlieren zumindest die unentschlossenen schnell wieder das Interesse

All diese Dinge sind auf jeden Fall sehr seltsam und sollten bzw. dürfen bei einer offiziellen Bundestagspetition nicht sein.

und um nochmal kurz den Aluhut aufzusetzten:
es ist verdammt verdächtig das all dies bei solch einem Thema auftaucht...da fragt man sich doch wie oft, oder ob überhaupt schon mal Probleme über mehrer Tage aufgetreten sind.
Desweiteren frage ich mich wer da in der IT-Abteilung sitzt...das ganze Petitionssystem klappt auf einmal über Nacht nicht mehr und die IT ist tagelang nicht fähig es zu korrigieren? Also wenn sowas in einem Unternehmen passieren würde wäre die gesamte IT schon ihren Job los...

Das hatte ich auch. Ihr müsst euch leider nochmals mit neuen E-Mail-Adressen registrieren. Dann geht es.

Komische Zählweise.
Wie einige Vorschreiber habe ich das gleiche Phänomen feststellen können, dass scheinbar auch rückwärts gezählt wird. So lag die Anzahl der Unterzeichner vor ca. einer halben Stunde bei über 20000 und ist nun wieder deutlich unter 20000. Gehts noch? So langsam wäre es an der Zeit jemanden von der EU bzgl. Beaufsichtigung anzurufen. Das ist doch ein schlechter Scherz was hier abläuft. Da können die Zuständigen eine zusätzliche Woche für Unterschriften bereitstellen, da alles andere einem Betrug gleich käme.

heute, 6.11., ist eine Mitzeichnung (mit einem seit Jahren bestehenden epetitionen-Nutzeraccount) immer noch nicht möglich.

Ich wollte auch mitzeichnen und stelle fest, daß eine Mitzeichnung beim Thema Cannabis offenbar von "oben" wirksam verhindert wird. Es kann eben nicht sein, was nicht sein darf. Es ist ein Armutszeugnis, daß von der Regierung, die praktisch über fast unbegrenzte finanzielle Mittel verfügt, ein Serversystem nicht innerhalb kürzester Zeit wieder in Funktion gebracht wird, welches eigentlich als Mittel zur demokratischen Willensbekundung des Volkes dienen soll. Um die Demokratie stehts aktuell nicht so gut! Die Demokratie in diesem Land geht leider auch nur so weit, wie die Menschen verachtenden Repressionisten dies zulassen, was leider den faden Beigeschmack einer sich durch die Hintertür schleichenden Diktatur hat.
Wenn das mit dem Online-Mitzeichnen nicht klappt, müssen wir dies zwangsläufig auf Papier erledigen. Wollen wir hoffen, daß auch das Papier nicht auf zauberhafte Art und Weise verschwindet und nachher die Stimmen nicht reichen.
Den lernresistenten und Polizeistaat fördernden Stasiabkömmlingen alias CDU traue ich alles zu.

Zum 3. mal versucht mit zu Unterschreiben und wieder ist die Seite nicht erreichbar! Schande an die bösen bösen Server!!!

Nachdem es den ganzen Tag nicht funktioniert hat, und der Zähler sich kein Stück nach oben bewegt hat, ist die Seite jetzt komplett unten und durch die Nachricht "Diese Seite wird zur Zeit bearbeitet" ersetzt worden.

Was für eine professionelle Arbeitsweise. Wenigstens kriegt der Besucher jetzt mit, dass es ein Problem gibt.

Jetzt sind die beim technischen Stand von 1998 angelangt.

Redundanz führen sie dann vermutlich 2046 ein.

Wie dave oben schrieb, würde ich mich ebenfalls schämen so etwas abzuliefern.

Nachdem es den ganzen Tag nicht funktioniert hat, und der Zähler sich kein Stück nach oben bewegt hat, ist die Seite jetzt komplett unten und durch die Nachricht "Diese Seite wird zur Zeit bearbeitet" ersetzt worden.

Was für eine professionelle Arbeitsweise. Wenigstens kriegt der Besucher jetzt mit, dass es ein Problem gibt.

Jetzt sind die beim technischen Stand von 1998 angelangt.

Redundanz führen sie dann vermutlich 2046 ein.

Wie dave oben schrieb, würde ich mich ebenfalls schämen so etwas abzuliefern.

Online-Deutschland: 06.11.2017 - 21:00
wollte soeben meine aller erste Petitions-Unterschrift in meinem Leben setzen um diese Petition zu unterstützen...
Wenn das die FDP spitzbekommt, steht das Thema Netzausbau natürlich über der Legalisierung, bei Koalitions-Gesprächen...
shit aber auch... ich wander aus...

Error-Info der epetitionen.bundestag.de

"In Kürze wieder für Sie da!
Diese Seite wird zur Zeit überarbeitet.
Die Seite wird im Laufe des Tages wieder zur Verfügung gestellt.
Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut."

Ich habe bereits schriftlich unterschrieben, so dass mir die Qualen einer Onlinezeichnung erspart blieben. Nun habe ich aber den Drang gespürt um auf der Petitionsseite auch etwas zu schreiben. Ich habe meinen Text und meine erforderlichen Daten eingegeben, um meine Registrierung und meinen Beitrag gleichzeitig zu erledigen. Der Petitionsserver akzeptiert meine Eingaben und versendet eine Mail mit einem Bestätigungslink. Bis hier hin hat alles ganz gut geklappt.

Ich drücke den Bestätigungslink und ... nichts passiert. Es öffnet sich eine Seite mit dem Bestätigungslink in der Adresszeile die einfach nichts anzeigt (weiss bleibt). Ich besuche die Petitionsseite und ... bin nicht registriert. Mein Beitrag ist natürlich dann auch nicht auffindbar. Ich erhalte die Möglichkeit den Bestätigungslink erneut geschickt zu bekommen und versuche mein Glück. Leider vergeblich.

Also wenn ich mir vorstelle, dass jemand für diese Petition Online Zeichnen will und diese Tortur mehrmals durchmachen muss, damit er es endlich schafft seine Stimme abzugeben, dann ist das eine Sauerei. Aber irgendwie wundert es mich nicht. Warum sollten Cannabisbefürworter bei einer Petition des Bundestages besser behandelt werden, wie im normalen behördlichen Alltag?

Das Abstmmungsergebnis der Petition ist verfälscht worden, sei es aus technischer Inkompetenz, oder absichtlich. Vielleicht hat ja auch die Alkohollobby zusammen mit der Pharmalobby den Petitionsserver mit einem Virus infiziert.

Die Petition muss wiederholt werden, wenn alles reibungsfrei funktioniert. Da nutzt es nichts ein paar Tage anzuhängen, wenn das so weitergeht. (Meine Meinung)

Aus welchen Gründen auch immer die Onlinepetition nicht fuktioniert kann ich nicht einschätzen. Wenn aber nach so langer Zeit immer noch diverse Probleme auftreten und potentielle Unterzeichner entweder Glück oder viel Zeit und Geduld haben müssen um eventuell, irgendwann mitmachen zu können halte ich das für einen Anschlag auf die Demokratie. Solche Verhältnisse hätte ich in manchem Land erwartet das nicht zu Europa gehört. Leider passiert das gerade in der BRD - nicht irgendwo sondern auf den Rechnern der Bundesregierung. Ich empfinde diesen Fakt als sehr demokratieschädlich - dagegen ist das Wahlergebnis der ganz neuen Partei im Bundestag ja fast harmlos. Dieser Petitionsablauf ist eine Schande für unsere weltweit beneidete Demokratie und Meinungsfreiheit.

Neuen Kommentar schreiben