Cannabiskonsumenten entkriminalisieren! - Schreibt Briefe an die Justizminister der Länder!

  • Veröffentlicht am: 14. Juli 2022 - 16:30
  • Von: Simon Kraushaar

Der Drogenbeauftragte der Bundesregierung Burkhard Blienert lieferte am 07.07. im Interview mit der Tagesschau eine Steilvorlage, indem er die Justizminster der Länder in die Pflicht nahm, ihrerseits die Kriminalisierung der Konsumenten zu beenden. 

Dem Beispiel einiger Aktivisten aus dem #weedmob auf twitter folgend haben wir uns daher entschlossen, allen verantwortlichen Justizministern und -senatoren einen freundlichen Brief mit unseren Forderungen zu schreiben und zu fragen, wie Sie es mit der Aufforderung des Drogenbeauftragten halten.

Hier seht ihr beispielhaft den Brief, den wir dem bayrischen Staatsminister der Justiz Georg Eisenreich geschickt haben.

Betreff: Entkriminalisierung von Cannabiskonsumenten


Sehr geehrter Herr Staatsminister Eisenreich,

der Drogenbeauftragte der Bundesregierung Burkhard Blienert sprach im Interview mit der Tagesschau am 07.07.2022 in Bezug auf die weiterhin stattfindende Kriminalisierung der Cannabiskonsumenten von einem „Signal an die Länder“. Er betonte dabei, dass auch in den Bundesländern diese Signale weitergegeben werden sollen. Denn die jetzige Debatte um die Legalisierung von Cannabis sei eine Debatte, die nicht nur auf Bundesebene geführt wird, sondern auch in den Bundesländern thematisiert werden müsse. Blienert merkte an, dass bereits jetzt Instrumente wie die Einstellung von Strafverfahren wegen geringer Cannabismengen vorhanden sind, um die Kriminalisierung einfacher Konsumenten zu stoppen. Er forderte die Justizminister auf, diese Instrumente verstärkt zu nutzen und die Kriminalisierung der Konsumenten so zu reduzieren.
Der Deutsche Hanfverband als größte Interessenvertretung von Cannabiskonsumenten und Legalisierungsbefürwortern fordert Sie daher auf, die “Geringe Menge” Cannabis, bis zu der Strafverfahren eingestellt werden können, zu erhöhen und die konsequente Einstellung aller Verfahren wegen geringer Cannabismengen anzuordnen!
Auch Verfahren gegen sogenannte “Wiederholungstäter” oder Verfahren mit sonstigen Ausnahmetatbeständen müssen angesichts der geplanten Legalisierung regelmäßig eingestellt werden, solange kein Handel nachgewiesen wurde. Es macht keinen Sinn, noch hunderttausende Strafverfahren gegen Cannabiskonsumenten durchzuführen, während die Details des Verkaufs von Cannabis in Fachgeschäften diskutiert werden.
Signalisieren Sie der Polizei, dass die Verfolgung von Cannabiskonsumenten aus Sicht der Politik keine hohe Priorität mehr hat! Ordnen Sie das Absehen von Maßnahmen wie Hausdurchsuchungen wegen geringer Cannabismengen an!
Wie gedenken Sie als Staatsminister der Justiz den Appell des Drogenbeauftragten umzusetzen? Wie wird der Freistaat Bayern die Geringe-Menge-Regelung nach § 31a BtMG bis zur endgültigen Legalisierung von Cannabis handhaben? Werden Sie der Aufforderung des Drogenbeauftragten der Bundesregierung Rechnung tragen und die Kriminalisierung von Konsumenten soweit es in Ihrer Macht steht beenden?

In der Hoffnung auf eine baldige Antwort und mit freundlichem Gruß

Beteiligt euch an der Aktion und erhöht so den öffentlichen Druck auf die verantwortlichen Justizminister!

Hier findet ihr die Post- und E-Mail-Adressen:

Bayern

Georg Eisenreich (CSU)
Bayerischer Staatsminister der Justiz
Prielmayerstraße 7 80335 München

poststelle@stmj.bayern.de

Brandenburg

Susanne Hoffmann (CDU)
Ministerin der Justiz des Landes Brandenburg
Heinrich-Mann-Allee 107 14473 Potsdam

poststelle@mdj.brandenburg.de

Thüringen

Dirk Adams (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
Thüringer Minister für Justiz
Werner-Seelenbinder-Straße 5
99096 Erfurt

poststelle@tmmjv.thueringen.de

Baden Württemberg

Marion Gentges (CDU)
Ministerin der Justiz des Landes Baden-Württemberg
Schillerplatz 4
70173 Stuttgart

poststelle@jum.bwl.de

Sachsen Anhalt

Franziska Weidinger (CDU)
Ministerin für Justiz des Landes Sachsen-Anhalt
Domplatz 2-4
39104 Magdeburg

poststelle@mj.sachsen-anhalt.de

Berlin

Prof. Dr. Lena Kreck (DIE LINKE)
Senatorin für Justiz des Landes Berlin
Salzburger Straße 21-25
10825 Berlin

poststelle@senjustva.berlin.de

Hessen

Prof. Dr. Roman Poseck (CDU)
Hessischer Minister der Justiz
Luisenstraße 13
65185 Wiesbaden

poststelle@hmdj.hessen.de

Schleswig Holstein

Prof. Dr. Kerstin von der Decken (CDU)
Ministerin für Justiz des Landes Schleswig-Holstein
Lorentzendamm 35
24103 Kiel

poststelle@jumi.landsh.de

NRW

Dr. Benjamin Limbach (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
Minister der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen
Martin-Luther-Platz 40
40212 Düsseldorf

poststelle@jm.nrw.de

Sachsen

Katja Meier (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
Sächsische Staatsministerin der Justiz
Hansastraße 4
01097 Dresden

poststelle@smj.justiz.sachsen.de

Mecklenburg Vorpommern

Jacqueline Bernhardt (DIE LINKE)
Ministerin für Justiz des Landes Mecklenburg-Vorpommern
Puschkinstraße 19-21
19055 Schwerin

poststelle@jm.mv-regierung.de

Rheinland Pfalz

Herbert Mertin (FDP)
Minister der Justiz des Landes Rheinland-Pfalz
Ernst-Ludwig-Str. 3
55116 Mainz

poststelle@jm.rlp.de

Bremen

Dr. Claudia Schilling (SPD)
Senatorin für Justiz und Verfassung der Freien Hansestadt Bremen
Richtweg 16-22
28195 Bremen

office@justiz.bremen.de

Hamburg

Anna Gallina (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
Senatorin, Präses der Behörde für Justiz der Freien und Hansestadt Hamburg
Drehbahn 36
20354 Hamburg

poststelle@justiz.hamburg.de

Saarland

Petra Berg (SPD)
Ministerin der Justiz des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken

presse@justiz.saarland.de

Niedersachsen

Barbara Havliza (CDU)
Niedersächsische Justizministerin
Am Waterlooplatz 1
30169 Hannover

poststelle@mj.niedersachsen.de

 

Sonderthemen: 

Neuen Kommentar hinzufügen