Bericht zur Hanfmesse "Cannabis XXL" in München

  • Veröffentlicht am: 16. Juli 2015 - 22:03
  • Von: Florian Rister
Florian Rister vom DHV bei der Münchner Hanfmesse "Cannabis XXL" 2015

Vom 09. bis 12. Juli 2015 fand in der Zenith-Halle in München die erste Hanfmesse in Deutschland seit 2004 statt: Die "Cannabis XXL". Organisiert wurde die Veranstaltung von dem Initiator des bayrischen Volksbegehrens für die Legalisierung von Cannabis, Waclav Wenzel. Auch der DHV beteiligte sich mit einem Infostand. Obwohl einige Aussteller über die geringe Besucherzahl und das leichte organisatorische Chaos klagten, können wir vom DHV eine positive Bilanz ziehen.

Etwa 50 Aussteller boten Bücher & Zeitungen, Growzubehör, Rauchgeräte, CBD-Präparate und diverse Hanfprodukte wie Kosmetik, Baustoffe, Kleidung oder Lebensmittel. Auch mehrere Parteien präsentierten sich vor Ort, so die FDP, die Piraten und die Partei der Vernunft. Entgegen mancher Befürchtungen konnte die Messe komplett ungestört von polizeilichen Eingriffen stattfinden. Es kam zu Kontrollen und Anzeigen wegen Cannabisbesitz rund um das Gelände, aber weder die Aussteller noch die Besucher auf dem Gelände wurden behelligt. Die beiden anwesenden Zivilbeamten zeigten sich freundlch und zurückhaltend. Cannabispatienten mit Ausnahmegenehmigung konnten im Außenbereich ihre Medizin konsumieren, ohne gestört zu werden.

Bei zwei Diskussionsrunden war Georg Wurth mit auf dem Podium. Eine Videoaufzeichnung der ersten Diskussion findet ihr hier, eine Aufzeichnung der Diskussion zu Cannabis als Medizin gibt es hier.

Es gab einige Presseberichte, beispielsweise in der Süddeutschen Zeitung und in der Bild-Zeitung. Das Portal Unternehmen-heute.de zitiert dabei unter anderem Georg Wurth.

An den ersten beiden Tagen war die Teilnehmerzahl recht niedrig, erst am Sonntag füllte sich die Halle dank des abendlichen Hans Söllner Konzerts. Für uns war es dennoch eine positive Messe. Georg Wurth, Florian Rister und die tollen Helfer der diversen bayrischen DHV-Ortsgruppen führten Gespräche mit vielen Besuchern. Die meisten davon hatten noch nie die Möglichkeit, Georg Wurth oder andere DHV-Mitarbeiter persönlich kennenzulernen. Das Interesse am Thema Cannabislegalisierung und am DHV selbst ist in Bayern eindeutig sehr groß. Wir konnten viele neue Unterstützer werben und auch die Spendendose wurde prall gefüllt. Vielen Dank an alle, die sich entschlossen haben unsere Arbeit so zu fördern. Für uns ist nach diesem Wochenende klar, dass die Cannabis XXL durchaus Potential hat. Auch wenn dieses Jahr sicher noch nicht alles perfekt geklappt hat, sind wir schon gespannt auf die angekündigte Neuauflage 2016. Hoffentlich mit mehr Ausstellern und mehr Besuchern.

Update: Die YouTube Kanäle "Exzessiv das Magazin" und "Open Mind" haben ebenfalls eigene Videos veröffentlicht, in denen auch der DHV vorkommt.

Sonderthemen: 

Kommentare

Deutschlands erste Hanfmesse...

Was soll man angesichts der - und insbesondere in Bayern - geradezu betäubenden Abschreckungsgewalt der BtM-Gesetzgebung schon großartig erwarten?
Einen Cannabisblüten-Contest von privaten Anbauern?
Die Einweihung einer hydroponischen Cannabiswurzel-Berieselungs-Anlage aus der Oberpfalz durch Marlene Mortler?
Ein Grußwort vom Parlamentspräsidenten Lammert an Aktivisten und Patienten verbunden mit der Hoffnung, dass Cannabis hierzulande schneller reguliert legalisiert wird als Griechenland seinen Schuldenhaushalt konsolidiert hat?

Werfen wir mal einen Blick hinüber zu den Veranstaltungen, die in Colorado oder Oregon oder Kalifornien in Zusammenhang mit Cannabis stattfinden, wissen wir Cannabisbefürworter umso genauer, wie rückständig, altbacken, verkrampft und von persönlichen Animositäten geprägt in den kommenden Jahren ähnlich aufgezogene Events in Deutschland ablaufen werden(weil sie so ablaufen müssen.)

Dennoch ist dem Engagement Respekt zu zollen.
Womöglich hat die erste Hanfmesse in den Staaten der ersten in München sogar nicht unähnlich gesehen...

Das mit den Besucherzahlen hört sich ja leider etwas traurig an, da es natürlich wohl von Vorteil gewesen wäre, da sich viele -die sich sonst eher wenig mit Hanf und allen drum herum beschäftigen- hier sich selbst ein Bild hätten machen können.
Aber das es diese Messe überhaupt gab ist ja alleine schon eine tolle Sache !
Hoffe mal, das es tatsächlich nächstes Jahr vielleicht ja nochmal eine solche Messe gibt ( .. da ich an dieser aus zeitl. Gründen leider nicht vorbeischauen konnte :( )und diese dann auch groß genug ist und gut organisiert,so das ein Großteil der Bevölkerung daran teilnehmen kann und sehen kann, das Hanf und auch die Menschen die mit Hanf zu tun haben - KEINE KRIMINELLEN sind !! Sondern Menschen wie du und ich ;)...

Wünsche dem DHV-Team für solche und andere Aktionen natürlich weiterhin alles Gute ...... und eine schöne Sommerpause

MFG

Finde es Sehr Wichtig das Deutschland,zwar sehr Langsam aber Endlich die Augen Öffnet.
Leide selber unter Chronischen Schmerzen...und habe es Leider immer noch Nicht geschafft eine Ausnahme Genehmigung zu bekommen❗

Neuen Kommentar schreiben