Alternativer Drogen- und Suchtbericht 2022

  • Veröffentlicht am: 29. November 2022 - 13:59
  • Von: Simon Kraushaar

Akzept e.V, der Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik, hat auch dieses Jahr wieder seinen Alternativen Drogen- und Suchtbericht herausgegeben. Der diesjährige Schwerpunkt ist die Cannabislegalisierung und alle mit ihr verbundenen Themenkomplexe.

Unter den Autoren der verschiedenen Beiträge finden sich wenig überraschend viele bekannte Gesichter wie Justus Haucap, Bernd Werse oder Max Plenert. Auch Georg Wurth vom DHV hat einen Beitrag mit dem Titel "Legalisierung muss kundenfreundlich sein" beigesteuert. Klare Leseempfehlung für alle, die sich für Drogenpolitik interessieren!

Hier geht es zum Bericht.

Sonderthemen: 

Kommentare

Hoffentlich findet dieser von ausgesprochenen Experten erstellte alternative Drogen-und Suchtbericht auch das notwendige Gehör bei allen politischen Parteien und führt endlich zu einer Reform unserer bislang völlig verdrehten und unlogischen Drogenpolitik.
Cannabis muss künftig ganz am Ende der Gefährlichkeitsskala suchtfördernder Stoffe rangieren.
Ganz am Anfang müssen Alkohol und Tabak stehen.

Neuen Kommentar hinzufügen