Vielzahl Cannabis-Vorschläge beim Zukunftsdialog

  • Veröffentlicht am: 16. Februar 2012 - 10:52
  • Von: Maximilian Plenert

Inzwischen gibt es bei Merkels Zukunfsdialog neben dem Vorschlag des DHV ein Dutzend weiterer Vorschläge. Jeder Vorschlag, der unter die TOP 10 kommt hilft mit Merkel dazu zu bringen sich unseren Vorschlägen zu stellen. Deswegen votet fleissig alle Beiträge, die ihr für sinnvoll haltet!

 

 

Weitere Vorschläge bitte als Kommentar posten, wir bauen sie dann hier in den Artikel ein. Zur Orientierung für die Anderen kann jeder auch posten, welche Vorschläge er am besten findet, dazu habe ich sie durchnummiert.

  1. Cannabis legalisieren = den Markt für Erwachsene regulieren!
  2. Legalisierung von bestimmten weichen Drogen.
  3. Cannabis als Medizin
  4. Legalisierung von Cannabis
  5. Arbeitsplätze und Steuereinnahmen durch die Legalisierung von Cannabis
  6. Hanf freigeben....
  7. Drogen legalisieren und besteuern. Das gibt Geld für alle, auch Nichtkonsumenten.
  8. Liberalisierung
  9. Gleichbehandlung von Cannabis und Alkohol
  10. Der Eigene Anbau von (Weiblichen)-Cannabis
  11. Legalisierung von Cannabisöl für den Kampf gegen Krebs
  12. Anbau von Weiblichen-Cannabis-pflanzen soll Legal werden
  13. Legalisierung bestimmter weichen Drogen? Ja!
  14. Beendigung des Ungleichgewichtes im Führerscheinrecht-Einführung von THC-Grenzwerten
  15. Cannabis legalisieren. Alles was WIR wollen!
  16. Cannabis legalisieren! Wir können und wollen selbst entscheiden was für uns gut ist!
  17. Cannabis Legalisierung und Vermarktung
  18. Reform des Betäubungsmittelgesetzes
  19. Die Legalisierung von Cannabis = Kontrollierte Märkte für eine Bessere Zukunft
  20. Legalisierung von Cannabis
  21. Cannabis Legaliserung
  22. Bezüglich Cannabis Legalisierung.
  23. Cannabiskonsumenten endlich entkriminalisieren!
  24. Cannabis - Vollständige Legalisierung bzw. Entkriminalisierung aller anturnenden Stoffe!
  25. echte und mehr Suchtprävention durch Steuereinnahmen eines regulierten Cannabismarktes finanzieren

Kommentare

Spätestens morgen früh sind wir wieder auf dem 2. Platz, aber dafür haben wir zwei Themen in den Top10 :D

"GUATEMALA CITY (AP) — Guatemalan President Otto Perez Molina said Saturday he will propose legalizing drugs in Central America in an upcoming meeting with the region's leaders"http://www.google.com/hostednews/ap/article/ALeqM5hNVd35m19PY-NT7OXemOr1XotLAA?docId=de7b21b55de7496eb2d9a61628372089

[quote name="Chris"]Ich fänds super, wenn es auch "Legalisierung von Cannabis" noch unter die TOP 10 schaffen würde. Scheint mir wichtiger, dass am Ende 3 Hanffreunde bei Angie sitzen, als dass Georg+Max's Vorschlag unbedingt vor die Islamkritiker zu liegen kommt. (Haben wirs nötig mit denen zu konkurrieren? Von denen sollten wir uns besser abgrenzen.)[/quote]Der Meinung bin ich auch.

Denkt die SPD wirklich etwas um ?!?!http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_marlies_volkmer-575-38025--f325717.html#q325717

[quote name="420"]Denkt die SPD wirklich etwas um ?!?!http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_marlies_volkmer-575-38025--f325717.html#q325717[/quote]Ich meine, sie bewegt sich einen ganz kleinen Schritt. Ein wirklicher Fortschritt wäre es für mich, wenn man mit der geringen Menge keine Anzeige mehr bekommen kann, nicht erkennungsdienstlich behandelt wird ... und einem das Zeug nicht weggenommen wird.

Auf jeden Fall bewegt sich die SPD momentan ein bißchen, man siehe Rheinland Pfalz.Was das mehrfach abstimmen angeht: das machen alle, auch die pi-Leute... Dass das im Nachhinein die ganze Veranstaltung diskreditieren könnte, ist mir bewußt, aber das sollte wohl eher Merkels Problem sein, als unseres. Technisch ist es ja nicht allzu schwierig die Möglichkeit solcher Mehrfachvotes zumindestens einzuschränken.So: Aktueller Stand: Wir haben 4 Fragen in den Top 10, 2 im Bereich "Wie wollen wir zusammenleben", 2 im Bereich "wovon wollen wir leben", das sind die Nummern 1,2,4 und 5.Ich würde vorschlagen, wir konzentrieren uns ab jetzt beim bewerben auf diese 4. Die anderen sind weit abgeschlagen und werden wohl nicht beachtet werden.https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=2070https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=374https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/20-Wovon-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=2690https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/20-Wovon-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=2803

[quote name="Stan"][quote name="420"]Denkt die SPD wirklich etwas um ?!?!http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_marlies_volkmer-575-38025--f325717.html#q325717[/quote]Ich meine, sie bewegt sich einen ganz kleinen Schritt. Ein wirklicher Fortschritt wäre es für mich, wenn man mit der geringen Menge keine Anzeige mehr bekommen kann, nicht erkennungsdienstlich behandelt wird ... und einem das Zeug nicht weggenommen wird.[/quote]Falsch die SPD bewegt sich (noch) nicht. Was die Frau da bei Abgeordnetenwatch von sich geben lässt, sind doch nur Nebelkerzen. Nur weil sie von Vereinheitlichung bei der "geringen Menge" redet, ist das noch lange kein Fortschritt. Die Vereinheitlichung (über die Ländergrenzen hinweg) wurde schon vor Jahren vom Bundesverfassungsgericht angemahnt. Bis dato hat sich aber nix getan. (btw: Bitte korrigiert mich, wenn ich mit meiner Einschätzung falsch liegen sollte.)

Hmm. Es ist echt frustrierend die aktuelle Lage in der Politik zu beobachten. Wenn ich mir Leute anschaue wie z.b. den Hinze gestern bei Jauch, dann wundere ich mich immer mehr was einen Bürger so zureiten kann dass er CDU trotzdem wählt. Warum werden solche Moralignoranten als Volksvertreter eingesetzt. In Bezug auf die Strafverfolgung von Cannabiskonsumenten und die vermeintlichen Ansichten der Legalisierungsgegner sehe ich eine Gesellschaft die sich für eine Diktatur stark macht. "Ihr habt andere Interessen als ich, also gehört ihr nicht in mein Land... Und wenn überhaupt, dann bitte in Handschellen."Bisher habe ich immer gedacht, dass eine Nationalsozialistische Diktatur wie im zweiten Weltkrieg heute nicht mehr etabliert werden könne. Mittlerweile muss ich aber feststellen, dass wir davon nicht so weit entfernt sind wie man glaubt. Das Volk scheint danach zu schreien. Oder sind alle einfach zu stark Beschäftigt als dass sie sich mit Politik auseinandersetzen können und wählen die schwarze Plage weil es Ihre Eltern halt auch schon getan haben?Wieviele NSDAP'ler sind nochmal anschließend in der CDU untergekommen?

[url]http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_ehemaliger_NSDAP-Mitglieder,_die_nach_Mai_1945_politisch_tätig_waren[/url]

Das neue DHV-Cannabis-Forum ist online: http://hanfverband.de/forum

[quote]So: Aktueller Stand: Wir haben 4 Fragen in den Top 10, ... , das sind die Nummern 1,2,4 und 5. Ich würde vorschlagen, wir konzentrieren uns ab jetzt beim bewerben auf diese 4. Die anderen sind weit abgeschlagen und werden wohl nicht beachtet werden.[/quote]Ich möchte richtigstellen, dass Vorschlag 7 ("Drogen legalisieren und besteuern. Das gibt Geld für alle, auch Nichtkonsumenten.") mit 1580 Stimmen noch VOR Vorschlag 5 mit 1189 liegt.

Werden eigentlich 10 Vorschlagende INSGESAMT ins Kanzleramt eingeladen oder 10 Vorschlagende PRO THEMENGEBIET (also 30 insgesamt)?

Sogar in nem Börsenforum wurde der Vorschlag vom DHV beim Zukunftsdialog der Kanzlerin gerade erwähnt:http://www.ariva.de/forum/Fuer-Cannabis-beim-Zukunftsdialog-stimmen-459440Tipp: wie wär's, wenn sich ein paar dort anmelden und zum Thema eine Diskussion zur Meinungsbildung starten?Ich finde, eine breite Informationskampagne ist vonnöten, sonst wird Hanf das Stigma, das ihm die Anslingers dieser Welt angehängt haben, nicht los..

[quote name="Chris"][url]http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_ehemaliger_NSDAP-Mitglieder,_die_nach_Mai_1945_politisch_tätig_waren[/url][/quote]Das mit dieser Liste hast du gut gemacht, du mußt aber davon ausgehen das diese Liste nur die Spitze des Eisberges ist. Da fehlen noch viele Nazirichter die hinterher als fett absahnende Professoren an deutschen Universitäten "Recht" gelehrt haben, oder z.b. Franz Josef Strauß, der die Hitlerjugend als irgendein Unterführer mit Hitlers Parolen vollgestopft hat (es gibt da entlarvende Fotos von ihm in brauner Uniform), oder ein Mann namens Gelen der Hitlers Geheimdienst geleitet und danach den heute durch von ihm gesponsorte Nazi V-Leute so umtriebigen Verfassungsschutz gegründet und viele Jahre geleitet hat. Die Liste ist noch endlos lang und ich habe Hinweise, das der Bulle der mir in den frühen 70igern zum ersten Mal die Bude auf den Kopf gestellt hat, schon die Juden zuhause abgeholt hat. Wer diese Drogenkriegsfaschisten einmal im Haus gehabt hat weiß das die Parallelen unverkennbar sind.

[quote name="Eumel"]@ Warriordies ist ein sehr wichtiger Punkt zu dem es jetzt auch einen Vorschlag gibt, ich finde dieser ist besonders wichtig da er konkret auf die Führerschein-Situation eingeht.Ich denke dieser Vorschlag sollte auch mit aufgenommen werden.https://www.dialog-ueber-deutschland.de/SiteGlobals/Forms/Vorschlaege/vorschlag_abstimmung_captcha-formular.html[/quote]Weiß eigentlich jmd. wieso es diesen Vorschlag nicht mehr gibt?

[quote name="Eumel"]habe leider den falschen Link gepostet, hier der richtige:https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=7410[/quote]Es gibt ihn ja noch! :D Wenn ihr Lust habt könnt ihr ja ab und an mal für abstimmen. Abgesehen von Knast ist das atm doch die härteste Sanktion (für alle die einen haben oder einen machen wollen). Der Vorschlag ist zwar (warum auch immer) sehr weit abgeschlagen, aber es wird ja auch noch (mehrfach) bis 15. April abgestimmt.

[quote name=".::C.c::."]PS: Wieso quotet man hier eigentlich mit Nick, wenn selbiger nicht angezeigt wird?[/quote]ja, das ist mal eine spannende Frage. Ich hatte sie auch schon im Kopf, aber jetzt habe ich sie ja schriftlich von dir und werde das zum Anlass nehmen, das mal mit Max zu besprechen.

[quote name=".::C.c::."] ... Ich denke auch, dass wesentlich mehr Leute kiffen. Jedoch lässt sich sowas nur schwer abschätzen, da die Grundgesamtheit (alle Leute in DE) einfach viel zu groß ist. ...[/quote]Zu dieser Frage, wie viele Kiffer gibt es eigentlich und "ich kenne überhaupt praktisch nur Kiffer, deshalb müssen es 95 % in Deutschland sein" etc zwei Dinge:1. Vergesst nicht, dass es Generationen und Freundeskreise gibt, in denen praktisch niemand kifft. Bei der ü60-Gruppe z.B. werdes es zwar auch langsam mehr, aber es dürften doch insgesamt noch äußerst wenige sein. 2. Bei der Frage geht es in der Regel um die Frage: Wie viele AKTUELLE Cannabiskonsumenten gibt es - was in der Regel mit 12-Monats-Prävalenz definiert wird, also mindestens einmal konsumiert in den letzten 12 Monaten. Dann gibt es noch die 30-Tage-Prävalenz, das sind natürlich viel weniger. Für mich entscheidend ist eigentlich die Zahl der Lebenszeitprävalenz, die liegt nämlich in Deutschland auch nach ganz offiziellen Regierungszahlen bei ca. 13 Millionen. 13 Millionen Deutsche haben in ihrem Leben schon Cannabis probiert! Und das sollen alles Verbrecher sein?!

[quote name="xxx"][quote name="Stan"][quote name="420"]Denkt die SPD wirklich etwas um ?!?!http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_marlies_volkmer-575-38025--f325717.html#q325717[/quote]Ich meine, sie bewegt sich einen ganz kleinen Schritt. ..[/quote]Falsch die SPD bewegt sich (noch) nicht. Was die Frau da bei Abgeordnetenwatch von sich geben lässt, sind doch nur Nebelkerzen. Nur weil sie von Vereinheitlichung bei der "geringen Menge" redet, ist das noch lange kein Fortschritt. Die Vereinheitlichung (über die Ländergrenzen hinweg) wurde schon vor Jahren vom Bundesverfassungsgericht angemahnt. Bis dato hat sich aber nix getan. (btw: Bitte korrigiert mich, wenn ich mit meiner Einschätzung falsch liegen sollte.)[/quote]Dass Frau Volkmer ankündigt, die SPD wolle jetzt die "geringe Menge" vereinheitlichen, ist tatsächlich nicht besonders revolutionär. In Verbindung mit einer Antwort ihrer Parteikollegin Carola Reimann wird es aber spannend:http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_carola_reimann-575-37889--f319797.html#q319797"Gemeinsam mit der drogenpolitischen Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Angelika Graf, versuche ich auf eine Entkriminalisierung von Konsumenten hinzuarbeiten. Deshalb plädieren wir auch für eine bundeseinheitliche Regelung im Bezug auf die straffreie Menge des Besitzes. Wir wollen uns hierbei an der Obergrenze Berlins, Hamburgs und Niedersachsens von bis zu 15 Gramm orientieren."Das hört sich zwar noch nicht nach Fraktionsmeinung an, aber Frau Reimann ist immerhin Vorsitzende des Gesundheitsausschusses und hat auch die Anhörung zu den Social Clubs moderiert. Nicht dass 15 Gramm jetzt der Riesendurchbruch wäre, aber es scheint jetzt bei der SPD in die richtige Richtung zu gehen.

Hallo Georg,kannst du denn Vorschlag von Tinni, für die Beendigung des Ungleichgewichtes im FS-Recht, beim Zukunftsdialog mit als Punkt 13. in deine Liste mit aufnehmen, zum Abstimmen?? Dies ist ein sehr wichtiger Punkt, neben der Freigabe von Cannabis, weil uns das nämlich alle betrifft, weil wenn wir angehalten werden und getestet werden, bekommen wir alle dieses Problem und es ist ja auch in eurem Antrag/ Petition enthalten. Beendigung des Ungleichgewichtes im Führerscheinrecht-Einführung von THC-Grenzwerten am 10.02.2012 um 13:04 Uhr von Tinni erstellt

Hier der Link zum Abstimmen :www.dialog-ueber-deutschland.de/.../vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=7410

Alle versuchen, den Vorschlag von Georg und Max auf Platz eins zu boxen. - Sie sollten sich lieber darauf konzentrieren, noch anderen Cannabisvorschläge unter die TOP10 zu bekommen oder dort zu halten, insbesondere: "Legalisierung von Cannabis""Arbeitsplätze und Steuereinnahmen durch die Legalisierung von Cannabis"und: "Drogen legalisieren und besteuern. Das gibt Geld für alle, auch Nichtkonsumenten."Am Ende zählt, wer ins Kanzleramt eingeladen wird und nicht, wer auf Platz 1 ist.

[quote name="MartinK"]Alle versuchen, den Vorschlag von Georg und Max auf Platz eins zu boxen. - Sie sollten sich lieber darauf konzentrieren, noch anderen Cannabisvorschläge unter die TOP10 zu bekommen oder dort zu halten, insbesondere: "Legalisierung von Cannabis""Arbeitsplätze und Steuereinnahmen durch die Legalisierung von Cannabis"und: "Drogen legalisieren und besteuern. Das gibt Geld für alle, auch Nichtkonsumenten."Am Ende zählt, wer ins Kanzleramt eingeladen wird und nicht, wer auf Platz 1 ist.[/quote]https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=3417Halt ich persönlich für angemessener...

HAHAHA Das Cannabis-Thema wurde unter den Unterpunkt "Sicherheit" gegliedert. Leute, geht in Deckung, der Hanf-Bürgerkrieg ist nahe, bald kann man nicht mehr ruhigen Gewissens auf die Straße gehen weil überall Kiffer mit brennenden "Gegenständen" patroulieren.

[quote name="Chris"][url]http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_ehemaliger_NSDAP-Mitglieder,_die_nach_Mai_1945_politisch_tätig_waren[/url][/quote]lies mal http://www.socialnet.de/rezensionen/4835.php

Vorsicht, mir ist gerade aufgefallen, nachdem ich bei dem ein oder anderen Vorschlag postitiv abgestimmt habe, dass die Seite falsch positives Feedback gibt.D.h. ich habe bewusst das Captcha falsch eingeben und dennoch bekam ich die Rückmeldung dass die Stimme gewertet wurde.Hier gilt es herausfinden, ob die Stimme auch noch gezählt wird trotz falschem Captcha.Nicht dass man uns später einen Strick daraus dreht und die Stimmen als ungültig abtut.

[quote name="Eumel"]Vorsicht, mir ist gerade aufgefallen, nachdem ich bei dem ein oder anderen Vorschlag postitiv abgestimmt habe, dass die Seite falsch positives Feedback gibt.D.h. ich habe bewusst das Captcha falsch eingeben und dennoch bekam ich die Rückmeldung dass die Stimme gewertet wurde.Hier gilt es herausfinden, ob die Stimme auch noch gezählt wird trotz falschem Captcha.Nicht dass man uns später einen Strick daraus dreht und die Stimmen als ungültig abtut.[/quote]Du hast Recht, habe eben wissentlich einen falschen Captcha eingeben und wurde trotzdem gewertet, die Stimmenanzahl wurde auch erhöht.Vermutlich wird die Zahl demnächst zurückgesetzt dass auch ja keine Cannabis fragen in den Top 10 sind...

[quote name="Hmmm"]https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=3417Halt ich persönlich für angemessener...[/quote]Ist auch wichtig!Aber dieser hier: http://www.dialog-ueber-deutschland.de/.../vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=7410 nicht minder! Die schon erwähnten psychischen Probleme hängen nämlich oft mit dem Ausschluss aus der Gesellschaft zusammen. Also Führerscheinverlust, Arbeitslosigkeit und der Teufelskreis ohne Geld und klein beigeben vor der Führerschein- und Begutachtungsstelle keine Fahrerlaubnis mehr zu bekommen.Abgesehen davon, dass es jeden Gelegenheitskonsumenten (mit Führerschein) treffen kann (wobei ein BTM-Eintrag im Inpol die Chancen exorbitant erhöht), ist dies auch ein Vorschlag der realistischere Chancen auf Erfolg vorweisen kann (im Vergleich zur Legalisierung, welche diese Reglung ohnehin unhaltbar machen würde).Warum liegt er, von allen hier geposteten, auf dem letzten Platz?Schlecht geschrieben ist er doch nicht, oder übersehe ich was?Man sollte auch bedenken, dass die Polsterei immer mehr gefallen an der Anwendung dieses Ersatzstrafrechts findet und so die Zielgruppe in vielen Regionen von Leuten mit BTM-Eintrag langsam auf alle Leute unter oder Mitte 30 erweiter wird.

Hier nochmal der Link zum Fahrerlaubnisthema:https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=7410(hat in meinem letzten Post nicht richtig funktioniert)

[quote name="Anonymouse"][quote name="Eumel"]Vorsicht, mir ist gerade aufgefallen, nachdem ich bei dem ein oder anderen Vorschlag postitiv abgestimmt habe, dass die Seite falsch positives Feedback gibt.D.h. ich habe bewusst das Captcha falsch eingeben und dennoch bekam ich die Rückmeldung dass die Stimme gewertet wurde.Hier gilt es herausfinden, ob die Stimme auch noch gezählt wird trotz falschem Captcha.Nicht dass man uns später einen Strick daraus dreht und die Stimmen als ungültig abtut.[/quote]Du hast Recht, habe eben wissentlich einen falschen Captcha eingeben und wurde trotzdem gewertet, die Stimmenanzahl wurde auch erhöht.Vermutlich wird die Zahl demnächst zurückgesetzt dass auch ja keine Cannabis fragen in den Top 10 sind...[/quote]Das ist das google-books CAPTCHA. Dort werden zwei Wörter aus gescannten Büchern vorgeschlagen und eines der Wörter ist vom System verifiziert, d.h. die Bedeutung ist hinreichend sicher bekannt. Die Bedeutung des anderen Wortes soll herausgefunden werden. Um dies zu tun gebt ihr eure Lösung ein, das ganze wird dann statistisch ausgewertet und die Bedeutung mit den meisten Stimmen bekommt den Zuspruch ;). Deshalb wird faktisch nur ein Wort geprüft (das dem System bekannte), damit ihr das CAPTCHA überhaupt löst. Bei dem andern weiß das System ja selbst nicht was es bedeuten soll ;), nur ihr wisst halt auch nicht welches nun welches ist.Siehe hierzu auch:http://de.wikipedia.org/wiki/ReCAPTCHA

[quote name=".::C.c::."]Hier nochmal der Link zum Fahrerlaubnisthema:https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=7410(hat in meinem letzten Post nicht richtig funktioniert)[/quote]Wobei ich finde das dieser Vorschlag am Realsten, glaube nicht das Merkel Cannabis Legalisiert nur weil unsere Frage auf Platz 2 ist, aber das Führerschein - Recht hat Chancen in meinen Augen hier nochmal der Link:www.dialog-ueber-deutschland.de/.../vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=7410

[quote name="Double Dash"][quote name=".::C.c::."]Hier nochmal der Link zum Fahrerlaubnisthema:https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=7410(hat in meinem letzten Post nicht richtig funktioniert)[/quote]Wobei ich finde das dieser Vorschlag am Realsten, glaube nicht das Merkel Cannabis Legalisiert nur weil unsere Frage auf Platz 2 ist, aber das Führerschein - Recht hat Chancen in meinen Augen hier nochmal der Link:www.dialog-ueber-deutschland.de/.../vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=7410[/quote]*ist

[quote name="Anonymouse"][quote name="Eumel"]Vorsicht, mir ist gerade aufgefallen, nachdem ich bei dem ein oder anderen Vorschlag postitiv abgestimmt habe, dass die Seite falsch positives Feedback gibt.D.h. ich habe bewusst das Captcha falsch eingeben und dennoch bekam ich die Rückmeldung dass die Stimme gewertet wurde.Hier gilt es herausfinden, ob die Stimme auch noch gezählt wird trotz falschem Captcha.Nicht dass man uns später einen Strick daraus dreht und die Stimmen als ungültig abtut.[/quote]Du hast Recht, habe eben wissentlich einen falschen Captcha eingeben und wurde trotzdem gewertet, die Stimmenanzahl wurde auch erhöht.Vermutlich wird die Zahl demnächst zurückgesetzt dass auch ja keine Cannabis fragen in den Top 10 sind...[/quote]Nee das machen die nich,dafür stellen die die Seite ja regelmäßig um(Capchtas,jetzt wieder so daß andere Leute auch die "anderen tollen Beiträge" sehen können und dafür voten sollen...naja Frau Merkels Hoffnung stirbt wohl zuletzt.Na wenn se meint...also kräftig weiter voten ;)Noch besser,ALLEn Bescheid sagen,Link überall posten wos nur geht.Wenn die so soielen,soielen wir eben auch so.

[quote]Wenn die so soielen,soielen wir eben auch so.[/quote]Lach,Akku leer von der Tastatur...so spielen,spielen wir auch so

Du wirst unter akutem Cannabiseinfluss am Steuer erwischt, akut ist natürlich Auslegungssache! Daraufhin folgt, wenn deine Werte über 1ng/ml liegen, das sehr rentable Geschäft der MPU. Nach monatelanger Abstinenz wird dann dort ein Reaktionstest, meist der Wiener Test, verlangt! Ok, Folgeschäden des Konsums und so...ich verstehe! Nein! Verstehe nicht!Bei der Fahrt unter Cannabiseinfluss wird mir unterstellt, dass ich nicht fähig bin am Straßenverkehr teilzunehmen und getestet wird dieser Fakt erst dann wenn ich sauber bin. Hä, verdrehte Welt. Warum kann man diesen Test nicht durchführen, bevor einem unterstellt wird, nicht fähig zu sein ein Fahrzeug zu führen? Alte Menschen, die meist weniger fähig sind, dürfen sich frei mit ihrem Fahrzeug bewegen. Wer Alkohol trinkt und einer Tradition nacheifert darf mit einem 10-fach höheren Wert im Vergleich zur ng-Grenze am Steuer sitzen. Spielen wir das mal durch...1 Bier - ich fahre noch, 2 Bier - ich fahre nicht mehr, 4 Bier - hm, schau'n wir mal, 6 Bier - tragt mich ans Auto, ich fahre euch heim.Du hast gekifft, bist platt und hast absolut keine Motivation dich ans Steuer zu setzen! Selbst wenn er es dann irgendwann tut und laut gewisser Studien noch unter akutem Cannabiseinfluss steht, fährt er bedacht und nicht übermütig und selbstüberschätzend wie der, der betrunken ist. Die Rauschwirkung von Cannabis ist eine andere wie die des Alkohols und lässt durchaus schneller nach! Aber wen interessiert das Teufelszeug, wenn Alkohol nun mal zu einem guten Essen dazugehört?Ausserdem, der Dauerkonsument ist die größere Gefahr im Straßenverkehr? Auch diese Aussage kommt von unwissenden Gegnern der Heilpflanze!MPU und Führerscheinstellen! MPU bestanden, tausende Euros dafür ausgegeben und dann darf so ein Beamter, kein Arzt und auch sonst nix was ihn qualifiziert meine Fähigkeit zu beurteilen, wenn er will, die Entscheidung der MPU abschmettern. Hä, schon wieder verdrehte Welt. Immer mehr Cannabis Konsumenten greifen zu anderen Drogen, da diese nur sehr kurze Zeit nachweisbar sind - denn ohne Führerschein, meist keine Arbeit und ohne Arbeit kein Geld, tja, und ohne Geld ist ne MPU nicht zu bewältigen. Was für ein schöner Teufelskreis!Anhand von Werten, die Gegner von Cannabis festlegen, will ich mir nicht nachsagen lassen, dass ich unfähig bin, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen! Stoppt die Diskriminierung! Stoppt die Ersatzstrafe!

und wo sind die promis? das ganze muss größer gepusht werden von jedem von euch die facebookgruppe braucht an die 100.000 klicks dann habt ihr regelmäßig gehör etc.als polizist in berlin rate ich euch dringenst bekannte gesichter zu rekrutieren. das hilft euch massivst....

Fragt doch bitte diesen Promi, ob er als Unterstützer auftreten will: Rolf ZacherDer war diese Woche bei rbb in einer Dikussionssendung und hat sich für das Thema Entkriminalisierung stark gemacht.Siehe hier: http://www.rbb-online.de/klippundklar/index.html#Ausserdem natürlich Hans Chrisitan Ströbele.Georg und Max, versucht es doch bei den beiden mal, ob Sie für eine Kampagne zur Verfügung stehen würden

Vorschlag Nummer 15 beinhaltet so etwas wie die Thesen von Wittenberg, damit sollte der DHV arbeiten. Könnt ihr das nicht als offenen Brief an die Öffentlichkeit bringen, wo man seine Zustimmung dazu abgeben kann? So ähnlich wie die Petition damals.Ich finde, der Text ist stark in seinen Aussagen und bringt vieles auf den Punkt(Aus dem Vorschlag "Cannabis legalisieren - Alles was WIR wollen":)"WIR wollen uns nicht mehr verfolgt, unakzeptiert, entwürdigt und kriminalisiert fühlen.WIR wollen uns nicht mehr in unseren Hintern schauen lassen bzw. die Backen spreizen müssen weil ein Beamter ein Tütchen Gras darin vermutet.WIR wollen keine Hausdurchsuchung angeordnet bekommen weil man auf der Straße mit einem leeren Tütchen Gras erwischt wurde.WIR wollen den Polizeibeamten und Steuerzahlern viel Arbeit und Geld einsparen.WIR wollen keine Angst mehr haben weil wir uns in dunklen Bezirke begeben müssen in denen noch härtere Drogen im Umlauf sind und zudem das Cannabis mit Blei vergiftet sein könnte.WIR wollen den Schwarzmarkt nicht mehr weiter unterstützen sondern unser eigenes, sauberes Cannabis anbauen oder es in speziellen Geschäften kaufen.UNS bringt es nichts verurteilt zu werden, einen Eintrag in Führungszeugnis zu erhalten, den Führerschein entzogen zu bekommen, den Job zu verlieren, auf der Polizeistelle uns nackt ausziehen zu müssen, Gerichtskosten oder Strafen zahlen zu müssen, gemeinnützige Stunden absolvieren zu müssen...denn wir werden weiter konsumieren da nach unserer Auffassung nichts an der Pflanze verkehrt ist."

Nachtrag: Den letzten Absatz könnte man unter Umständen abwandeln zu:"Nicht nur UNS, sondern ALLEN schadet es, wenn WIR massenhaft verurteilt werden, einen Eintrag in Führungszeugnis erhalten, den Führerschein entzogen bekommen, aufgrund all dessen den Job verlieren und bei Polizei und Gerichten dafür unnüzterweise Steuergelder verschwendet werden"

Für die Mehrheit der Bevölkerung sollten einmal die Kosten der Hanfprohibition in den Mittelpunkt gerückt werden. Und dass diese Kosten völlig für die Katz sind, siehe die Vergleich mit anderen Ländern.Was bei den Kosten natürlich auch mit genannt werden muss, sind Belastungen für die Sozialsysteme, wenn nämlich Leute ihren Job verlieren.

[quote name="Janosch"]Für die Mehrheit der Bevölkerung sollten einmal die Kosten der Hanfprohibition in den Mittelpunkt gerückt werden. Und dass diese Kosten völlig für die Katz sind, siehe die Vergleich mit anderen Ländern.Was bei den Kosten natürlich auch mit genannt werden muss, sind Belastungen für die Sozialsysteme, wenn nämlich Leute ihren Job verlieren.[/quote]http://www.harmreduction.de/harm-reduction/was-kostet-uns-eigentlich-die-repressive-drogepolitik/

PLEASE VOTE 14 !Sollte auch mehr Stimmen haben. Nüchtern gefahren nur Abbauprodukte nachgewiesen und schon wird es an die Führerscheinstelle gemeldet, die natürlich dann Zweifel an der Fahreignung hat.[url]http://hanfjournal.de/hajo-website/artikel/2012/141_februar/s23_0212_retig_mpu.php[/url]guter Bericht dazu

Falls sich nach dem Zukunftsdialog dennoch nichts ändern würde, welche Möglichkeiten gibt es noch?Gibt es in unserem System nicht noch die Möglichkeit vor das Bundes(-verfassungs?)Gericht zu gehen?Mir deucht das da mal jemand ne Legalisierung versucht hatte.Vielleicht lässt sich da zumindest zum Thema Führeschein, geringe Menge oder als Entschärfung zur Ordnungswidrigkeit was machen.

[quote name="Janosch"]Für die Mehrheit der Bevölkerung sollten einmal die Kosten der Hanfprohibition in den Mittelpunkt gerückt werden. Und dass diese Kosten völlig für die Katz sind, siehe die Vergleich mit anderen Ländern.Was bei den Kosten natürlich auch mit genannt werden muss, sind Belastungen für die Sozialsysteme, wenn nämlich Leute ihren Job verlieren.[/quote]Ist es möglich es auch umgekehrt hochzurechnen?Sprich Einnahmen durch MPU,Einnahmen durch billige "Arbeiter" im Knast,Geldstrafen durch Besitz und Erwerb,uswDas war ne Frage an den DHV

Cannabis als Gesellschafts Genussmittel aktzeptieren. die gefahren klarstellen bzw. mit Alkohol vergleichen!

[quote name="Eodredt"]So hab mir mal das Video von [url]https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/00-Homepage/homepage_node.html[/url] angeschaut... Es werden wohl doch noch normal denkende Menschen in Deutschland sein. Es würden schon 800000 Menschen reichen. Wenn jeder seinen Beitrag leistet, könnten wir uns ne Insel kaufen und für immer glücklich leben...XDEin Motivierter Bunderbürger XD[/quote]Ein schöner Traum, aber was meinst du , wie schnell der CIA diesen Staat in die Terroristenecke stellen würde, und mit brutaler Waffengewalt (so wie sie es auf der ganzen Welt immer mit mißliebigen Staaten gemacht haben)unter inkaufnahme vieler toter Cannabiskonsumenten liquidieren würde.Wie gesagt ein schöner Traum, aber in einer mordenden Geheimdienst und Mafiawelt nicht zu realisieren.

[quote name="bulle"]und wo sind die promis? das ganze muss größer gepusht werden von jedem von euch die facebookgruppe braucht an die 100.000 klicks dann habt ihr regelmäßig gehör etc.als polizist in berlin rate ich euch dringenst bekannte gesichter zu rekrutieren. das hilft euch massivst....[/quote]Zum ersten Mal seit vielen Jahren das ich mit der Polizei halbwegs normal kommunizieren kann, denn normalerweise ist uns das Reden mit der Polizei aus Selbstschutz prinzipiell verboten. Trotzdem muß ich dir sagen das Du die Welt durch deine Polizeibrille siehst, und wahrscheinlich nicht im entferntesten nachvollziehen kannst wieviel Angst die Leute vor euch und euren Staatsanwälten und Richtern haben, welche meistens nicht annähernd so vernünftig sind wie Du. Für viele sind wir nichts weiter als Karrierekatalysatoren und selbst ein Paul Mc Cartney der 50 Jahre lang konsumiert hat gibt es jetzt auf, meiner Meinung nach nicht um seinem Kind als gutes Beispiel zu dienen, sondern weil er die Schnautze voll hat, gejagt zu werden wie ein Hase und das seiner Familie nicht mehr zumuten will. Gerade Promis haben viel zu verlieren und werden von der Boulevardpresse gnadenlos abgeurteilt wenn mal was rauskommt. Deswegen kämpfen eben die meisten nur im Hintergrund denn gegen massive staatliche Gewalt können auch sie nichts ausrichten. Trotzdem bin ich froh und hoffe das es mit der Zeit immer mehr von solchen Polizisten (ich kann mich garnicht daran erinnern wann ich zum letzten mal einen von euch Polizist genannt habe, sonst im besten Falle Bulle) wie dir gibt, und ich hoffe das Du weiter mit immer mehr deiner Kollegen mithilfst diese Mauer aus Intoleranz und Vorurteilen endgültig zu durchbrechen

Hierzu...https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=2913[quote]Mal ganz von allen Kommentaren abgesehen. Was soll ihr Beitrag? Der hat im Zukunftsdialog rein garnichts zu suchen! Die Frage war,was in Deutschland vom Volk als verbesserungswürdig angesehen wird. Da es bisher keine Legalisierung gibt,ist ihr Beitrag doch eher in einem Forum angebracht da es sich hierbei einzig und alleine um ein Diskussionsbeitrag handelt der gegen andere Beiträge wettert. Abgesehen davon sollte sie wenn sie schon bei Wiki ihre Infos ziehen auch die anderen Beiträge dort über Hanf,Cannabis und Cannabis als Medizin lesen. Weiter möchte ich nicht auf ihre Beiträge eingehen,da sie sich leider zu oft selbst widersprechen und damit(wenn man sich alle ihre Beiträge ansieht) eigentlich ein wenig selbst veräppeln.Das möchte ich nicht unterstützen,das würde mir zu leid ihnen gegenüber tun.[/quote]

[quote name="Fräulein Reinlich"]Fragt doch bitte diesen Promi, ob er als Unterstützer auftreten will: Rolf Zacher[/quote]Ist für die Liste vorgemerkt..[quote name="Fräulein Reinlich"]Ausserdem natürlich Hans Chrisitan Ströbele.Georg und Max, versucht es doch bei den beiden mal, ob Sie für eine Kampagne zur Verfügung stehen würden[/quote]Sröbele ist ja sowieso ständig dabei. Mit ihm haben wir schon seit Ewigkeiten Kontakt. Er hat auch Ein Grußwort zum Buch "Rauschzeichen" geschrieben. Außerdem haben wir ihn bei der Hanfparade 2002 in seiner Eigenschaft als Rechtsanwalt zu Hilfe gerufen, als bei mir und Theo Pütz 63 Nutzhanfpflanzen beschlagnahmt wurden. Danach hat er dann in Bezug auf diese Pflanzen im Polizeiauto gerufen: "Gebt das Hanf frei!", was dann zu dem berühmten Song wurde. Ich habe ihm später die spärlichen Reste der Pflanzen (gut 200 Gramm), die wir uns nach dem Freispruch wieder aus der Asservatenkammer holen durften, zum Geburtstag geschenkt. Also manchmal geht schon was.. :-)

[quote name="Janosch"]Für die Mehrheit der Bevölkerung sollten einmal die Kosten der Hanfprohibition in den Mittelpunkt gerückt werden. Und dass diese Kosten völlig für die Katz sind, siehe die Vergleich mit anderen Ländern.Was bei den Kosten natürlich auch mit genannt werden muss, sind Belastungen für die Sozialsysteme, wenn nämlich Leute ihren Job verlieren.[/quote]Die finanziellen Auswirkungen einer Legalisierung war damals eins der ersten Themen, mit denen ich mich nach Gründung des DHV beschäftigt habe. Es gibt dazu sehr wenige Daten in Deutschland und alles genau auszurechnen, würde vermutlich für mehrere Doktorarbeiten reichen. Aber einiges konnte ich zusammentragen, s. http://hanfverband.de/index.php/themen/drogenpolitik-a-legalisierung/981-finanzielle-und-wirtschaftliche-auswirkungen-einer-cannabislegalisierungImmerhin hat es das Thema dann bis in den Bundestag geschafft. Mit einer wie immer krassen Antwort der Bundesregierung:Die Zahlen des DHV sind Unsinn, wir wissen aber selbst nicht, was die Repression kostet und wir wollen es auch gar nicht wissen, weil Legalisierung kommt ja eh nicht in Frage, s. http://hanfverband.de/index.php/nachrichten/aktuelles/255-bundesregierung-kosten-der-kifferjagd-nicht-wichtig

Seiten

Neuen Kommentar schreiben