Tips und Hinweise zum Verbreiten von Flyern und Aufklebern.

  • Veröffentlicht am: 12. September 2013 - 14:18
  • Von: Florian Rister

Im Lauf der letzten beiden Jahre ist die Nachfrage nach unserem Webshop drastisch gestiegen. Immer mehr Flyer, Aufkleber und Poster werden von euch bestellt und eigenverantwortlich verteilt, um Werbung für die Legalisierung von Cannabis zu machen und diese Sache voranzutreiben. Das freut uns natürlich sehr, und wir wollen euch hier einen kleinen Leitfaden anbieten, um effektiv und sinnvoll mit unserem Material umzugehen.

 

Flyer

Wir verfügen mittlerweile über viele verschiedene Flyer, die teils unterschiedliche Zielgruppen und Anwendungsgebiete haben. Es ist vorteilhaft, sich situationsbedingt zu überlegen welche Flyer man wo verteilt. Grundsätzlich sollte man den Flyer erstmal gut lesen bevor man ihn unters Volk bringt. Vor allem wenn man direkt an Menschen verteilt, muss man mit Fragen und Gesprächen rechnen.

Hier mal ein kleiner Überblick:

Flyer "Cannabis legalisieren?"

Unser Flyer mit aktuellen Fragen, Fakten und Argumenten für die Legalisierung. Zum Verteilen und Informieren auf der Straße bzw. an szenefremden Orten. Dies ist quasi der Standardflyer, den man jedem in die Hand drücken kann, um für das Thema zu sensibilisieren und über die Gründe, die für eine Legalisierung sprechen, zu informieren. Leider müssen wir wegen der großen bestellten Mengen zur Deckung der Druckkosten 3 Cent pro Flyer von euch verlangen. Es macht aber trotzdem wenig Sinn, andere Flyer, die sich eher an Hanffreunde richten, willkürlich an Passanten oder in Briefkästen zu verteilen. Wenn ihr Menschen überzeugen wollt, die uns noch nicht wohlgesonnen sind, solltet ihr diesen Flyer nutzen, denn nur so bringt ihr mit eurer Arbeit auch Argumente in die Köpfe der "Zielpersonen".
Beim aktiven Verteilen an Passanten ist es auch empfehlenswert, sich einige grundsätzliche Argumente für kurze Diskussionen zurecht zu legen. Ein seriöses Aussehen macht diese Arbeit mitunter leichter.

Flyer "Legalisierung aus Vernunft - DHV"

Unser klassischer DHV-Flyer. Dieser soll in erster Linie Hanffreunde motivieren und auf uns und unsere Arbeit aufmerksam machen. Er enthält am Ende ein Mitgliedsformular, das theoretisch direkt ausgefüllt und per Post eingeschickt werden kann. Wir sind bei unserer Arbeit voll auf Spenden und Sponsoren angewiesen, und daher ist es für uns wichtig, dass ihr eure Freunde oder andere potentiell Interessierte auf uns und unsere Arbeit aufmerksam macht. 20 Stück dieser Flyer erhaltet ihr kostenlos, es macht aber keinen Sinn, sie willkürlich an Passanten oder in Briefkästen zu verteilen. Man kann beim Verteilen des "Cannabis legalisieren?" Flyers immer ein paar von diesem hier in der Tasche haben, an den Reaktionen der Menschen merkt man mitunter recht schnell, wie sie zu der Thematik stehen, und kann dann noch diesen Flyer für Hanf-Interessierte hinterher geben. Wer mehr von diesen Flyern braucht, z.B. um sie bei einem Event an eine klare Zielgruppe von bereits überzeugten Legalisierungsbefürwortern zu verteilen, möge bitte bei uns nachfragen.

Streckmittel-Flyer

Unser Flyer zur Aufklärung über Streckmittel in Cannabis: Welche gibt es und wie kann man sie erkennen? Dieser Flyer sollte auf Partys und in Headshops ausliegen, oder an Interessierte Personen verteilt werden. Er dient weitestgehend der Schadensminimierung beim Konsum von Cannabis und richtet sich somit gezielt an Konsumenten. Er kann aber auch zur grundsätzlichen Information über die durch das Verbot erzeugte Gefahr "Streckmittel in Cannabis" dienen.

Medizin-Flyer

Hier findet ihr Informationen für Betroffene und Angehörige von Menschen, die Cannabis als Medizin benötigen. Auch zur grundsätzlichen Aufklärung über das Thema Cannabis als Medizin ist er geeignet. Für weiterführende Hilfe zur Frage der Erlangung eines Rezepts für Cannabispräparate oder einer Genehmigung für den Erwerb von Cannabisblüten aus der Apotheke, empfehlen wir unseren "Ratgeber für Patienten" oder ausführlichere Literatur.

Cannabis als Medizin - Ein Ratgeber für Patienten

Viele Menschen suchen nach Möglichkeiten und Wegen, Cannabis als Medizin legal anzuwenden. In diesem Ratgeber sammeln wir die aktuellen Informationen darüber, wie dieses Ziel am Besten zu erreichen ist. Er ist vergleichsweise ausführlich und wird von uns daher zum Preis von 0,50€ in unserem Webshop abgegeben.

Hanfführerschein

Der Hanfführerschein beinhaltet Informationen über das Problem Cannabiskonsum und Führerscheinbesitz sowie über richtiges Verhalten bei Polizeikontrollen. Ihr solltet ihn nicht bei einer Kontrolle vorzeigen, sondern die Informationen lesen und verinnerlichen. Durch die geringe Größe kann er aber gut eingesteckt und mitgenommen werden.

Kontaktkarte "Hanffreunde Wehrt euch"

Diese kleine Karte im Hosentaschenformat dient der Mobilisierung von potentiellen Hanffreunden. Dank ihrer geringen Größe und hoher Stabilität kann sie gut auf Großveranstaltungen verteilt werden, wo größere Flyer oftmals ungesehen im Müll landen.

Aufkleber

Wir haben 3 verschiedene Aufkleber: "Schluss mit Krimi-Cannabis normal" in 2 Größen und den orangenen "Hanffreunde - Wehrt euch!" Aufkleber. Alle 3 geben wir kostendeckend an euch weiter. Natürlich freuen wir uns, wenn unsere Aufkleber nicht nur in Privaträumen, sondern auch in der Öffentlichkeit zu sehen sind, aber das sollte doch an Orten geschehen, wo sich niemand davon angegriffen fühlt. Wir wünschen nicht, dass ihr fremdes Eigentum mit unseren Aufklebern beschädigt. Abgesehen davon, dass ihr euch damit strafbar macht, schadet das potentiell auch uns als Verband im öffentlichen Ansehen. Bitte seid vernünftig und denkt selbst nach, bevor ihr handelt.
Dies gilt in Wahlkampfzeiten natürlich auch für Wahlplakate. Ihr erreicht Politiker viel besser und positiver mit eurer Meinung, wenn ihr eine Email oder einen Brief schreibt, als wenn ihr sie mit Hanf-Aufklebern auf ihren Plakaten verärgert.

Der Briefkasten einer Schule ist kein richtiger Ort für diesen Aufkleber

 

Auch die Deutsche Bahn freut sich sicher nicht über solche Sachbeschädigungen

Poster

Wir geben unsere Poster zum Preis von 2 Euro pro Stück ab. Sie sollen in erster Linie an Orten hängen, wo ihr die Kontrolle darüber habt, so dass sie auch relativ lange dort verweilen. Sei es euer Zimmer, die Uni oder eure Stammkneipe. Solltet ihr dennoch aus besonderen Gründen eine größere Menge Plakate benötigen, könnt ihr uns gerne wegen Mengenrabatt anschreiben, z.B. wenn ihr die Möglichkeit seht, im öffentlichen Raum legal zu plakatieren.

Zu guter Letzt müssen wir sagen: Ganz großen Dank für euer aller Engagement und die Zeit die ihr in die Verbreitung unseres Materials investiert. Ohne die Unterstützung vieler einzelner Menschen im ganzen Land wäre unsere Arbeit nicht vorstellbar.

Neuen Kommentar schreiben