So kauft man Cannabis in der Apotheke

  • Veröffentlicht am: 12. Februar 2015 - 16:22
  • Von: Florian Rister

So kauft man Cannabis in der Apotheke

Nachdem Cannabis-Blüten wochenlang nicht lieferbar waren, kann euch ADHS-Patient Maximilian Plenert nun zeigen, wie man Cannabis in der Apotheke kauft. Er kauft die Sorten Bedrocan®, Bedrobinol®, Bediol®, Bedica® von Bedrocan. Das Cannabis hatte er Wochen zuvor bestellt und bezahlt. Nur wenige Tage nach dem Dreh gibt es schon wieder Lieferschwierigkeiten auf unbestimmte Zeit. Auf lange Sicht hilft nur eine Cannabisagentur wie in den Niederlanden, Kanada oder Colorado, die einen Regelkatalog für den Anbau von medizinischem Cannabis für Deutschland erstellt.

Für andere Menschen, die Cannabis als Medizin benötigen und einen diesbezüglichen Antrag auf Ausnahmegenehmigung stellen wollen, haben wir einen Patientenratgeber mit Informationen und Hinweisen bereitgestellt.

Update: N24 und die Deutsche Apothekerzeitung berichten über das Video.

Kommentare

Eure Spots und Videos sind insgesamt deutlich besser und sichtbar professioneller geworden...macht weiter so!

Jetzt fehlt nur noch die Pflicht auf einen Waffenschein für das mitführen von Cannabis. Mir tut dieser Mann wirklich leid, warum kann man ihm das nicht auf einem BTM Rezept austellen?

Kann mir das kaum ansehen. Der gedanke, dass das auf mich zukommen wird (morgen ist mein Arzttermin, wo ich meinen Arzt darauf anspreche). Ich werde den Antrag ebenfalls wegen ADHS und 4 (!) zusätzlichen und zutreffenden (ärztlich bestätigten!) Diagnosen stellen, da meine Leiden austherapiert sind und ich keinen Ausweg mehr sehe. Hier mitzubekommen, was auf jemanden mit der selben Krankheit zukommt ist hart. Ich kann nur sagen, Kopf hoch Maximilian! Du bist nicht allein. Es gibt genug Patienten wie uns, und wenn wir unsere Stimmen erheben können sie uns bald nicht mehr ignorieren.

Hi, der Patientenratgeber hätte mich interressiert. Der ling bringt mich aber nur auf eine leere Seite.

Danke für den Hinweis. Ich habe den Link korrigiert. Hier findest du unseren Patientenratgeber: https://hanfverband.de/themen/medizin/ratgeber-fuer-patienten Achtung: Diese Broschüre ist seit Inkrafttreten des neuen Cannabis-Medizin-Gesetzes nicht mehr aktuell, was die rechtlichen Rahmenbedingungen angeht! Wir arbeiten an einer Neuauflage

Hallo, geht das auch ohne Rezept? Quasi nur mit einem Nachweis, dass man ADHS-Patient ist und auf das Zeug angewiesen ist. Die Lieferprobleme sind etwas schwierig. Gerade, wenn man es braucht, kann man nicht ewig darauf warten. Danke für die Infos!

Hallo Gustav, du brauchst in jedem Fall ein Rezept deines Arztes. Solltest du grundlegende Infos zur Suche nach einem Arzt haben und wie ein Kostenübernahmeantrag gestellt wird, kannst du mir gerne eine Mail an kontakt[at]hanfverband.de schreiben und ich schicke dir meinen Patientenleitfaden.   LG, Sascha [DHV]

Neuen Kommentar schreiben