Hanfparade

Berlin: Hanfparade

Samstag, 8. August 2015 - 13:00

Web-Banner der Hanfparade

Am 08.August 2015 findet in Berlin die deutschlandweit größte Demonstration zur Legalisierung von Cannabis statt. Nachdem 2014 über 6.500 Menschen erschienen waren, ist angesichts der aktuellen Entwicklungen mit einer weiter steigenden Teilnehmerzahl zu rechnen. Es geht los um 13 Uhr am Washingtonplatz (Hauptbahnhof). Auf der Website der Hanfparade findet ihr alle Infos.

  Weiterlesen $uuml;ber: Berlin: Hanfparade

Ort: 
Berlin, Washingtonplatz (Hauptbahnhof)

Hanfparade: Baumwollfeinde unterwegs

12.08.2018

Neues Deutschland berichtet über die 22. Hanfparade und zitiert dabei auch DHV-Geschäftsführer Georg Wurth.

Tatsächlich hat es im vergangenen Jahr laut der Polizeilichen Kriminalstatistik über 200 000 Strafverfahren wegen Cannabis gegeben. »Das ist neuer Rekord«, sagt Hanfaktivist Georg Wurth. Ein Großteil der Verfahren werde nicht etwa gegen kriminelle Strukturen, sondern gegen einfache Konsument*innen geführt. »Das ist kein Krieg gegen Drogen, sondern ein Krieg gegen Menschen, der endlich beendet werden muss«, fordert Wurth. 

6000 Teilnehmer fordern auf 22. Hanfparade die Legalisierung von Cannabis

12.08.2018

Das Nachrichtenportal Pressenza greift unsere Pressemitteilung zur 22. Hanfparade auf.

Der Geschäftsführer des Deutschen Hanfverbands, Georg Wurth, hielt die erste Rede der 22. Hanfparade am Neptunbrunnen. Er forderte darin angesichts des Beispiels Kanadas ein schnelles Umdenken in der Politik:

Hanfparade

08.08.2018

Im Vorfeld der Hanfparade sprach das Berliner Stadtmagazin Zitty mit Vize-Geschäftsführer Florian Rister über CBD.

Florian Rister, stellvertretender Geschäftsführer des Hanfverbands Berlin, schätzt die Verbreitung von CBD in Deutschland mittlerweile als relativ hoch ein: „Der Markt wächst rasant, das merken wir an steigenden Anfragen von Kunden wie Unternehmern“.

„Viele der Kunden kaufen nicht-medizinische CBD-Produkte – für die keine komplizierte Zulassung nötig ist – und wenden diese zu medizinischen Zwecken an“, sagt auch Rister.

6000 Teilnehmer fordern auf 22. Hanfparade die Legalisierung von Cannabis

DHV-Geschäftsführer Georg Wurth führt den "Grünen Block" auf der Hanfparade 2018 an.

Pressemitteilung des Deutschen Hanfverbands vom 11.08.2018

Bei bestem Demonstrationswetter fanden sich am heutigen Samstag 6000 Besucher auf der Hanfparade in Berlin ein, um unter dem diesjährigen Motto “Aufklärung statt Verbote” die Legalisierung von Cannabis zu fordern. Der Geschäftsführer des Deutschen Hanfverbands, Georg Wurth, hielt die erste Rede der 22. Hanfparade am Neptunbrunnen. Weiterlesen $uuml;ber: 6000 Teilnehmer fordern auf 22. Hanfparade die Legalisierung von Cannabis

Aufklärung statt Verbote: Hanfparade am 11. August 2018

03.08.2018

Die Taz Drogerie berichtet im Vorfeld der Hanfparade und geht dabei auch auf das Programm ein, welches von den Reden von DHV-Geschäftsführer Georg Wurth sowie seines Stellvertreters, Florian Rister, unterstützt wird.

Die erste Rede wird Georg Wurth (Geschäftsführer Deutscher Hanfverband, DHV) halten. Als Experte und Aktivist ist er im Bundestag ebenso bekannt wie in der Kifferszene, da er als einer der besten Kenner der Materie im Lande gilt. Weiterlesen $uuml;ber: Aufklärung statt Verbote: Hanfparade am 11. August 2018

Hanfparade 2018: Aufklärung statt Verbote

24.07.2018

Pressenza, ein internationales Nachrichtenportal, greift die Vorberichterstattung zur Hanfparade auf.

Der Deutsche Hanfverband teilt diese Forderungen und beteiligt sich an der Demonstration mit Reden, einem Infostand und einem eigenen Block innerhalb der Demonstration, dem “Grünen Block”. DHV-Geschäftsführer Georg Wurth sieht gute Chancen auf politische Veränderungen:

"Aufklärung statt Verbote" 22. Hanfparade

25.07.2018

Auf Blasting News erschien nicht nur die Vorankündigung der 22. Hanfparade; die Autorin nahm die anstehende Demonstration als Anlass, auch einen persönlichen Kommentar zu bringen.

Der Deutsche Hanfverband (DHV) beteiligt sich an der 22. Hanfparade mit Reden, Infoständen, einem Wagen und einer eigenen Abteilung, dem "Grünen Block". DHV-Geschäftsführer Georg Wurth wird unter anderem sprechen. Er sieht gute Chancen für echte politische Veränderungen:

Seiten