Was bedeutet die Hanf-Legalisierung der Ampelkoalition und wie gefährlich ist sie?

 Der MDR berichtet über mögliche Gefahren der Cannabislegalisierung und sprach auch mit Georg Wurth vom DHV.

Der Hanfverband bezieht sich hier auf die wissenschaftlichen Erkenntnisse und kann keinen medizinischen oder gefährlichen Grund erkennen, warum Cannabis härter verfolgt werden sollte als Alkohol.

    "Ganz im Gegenteil, wie haben hunderttausend Tote wegen Alkohol und Tabak-Konsum, aber null Tote wegen Cannabis-Konsum." Georg Wurth Sprecher Deutscher Hanfverband [...]

Bislang sei es doch so gewesen, dass der Schwarzmarkt mit allen Auswüchsen sich selbst überlassen wurde, die Konflikte – Stichwort Revieraufteilung – werden auch mit der Waffe gelöst, nur ab und zu wird einmal ein kleiner Dealer verhaftet, dessen Job dann eben ein anderer übernimmt. Und das, was den Leuten verkauft wurde, hatte in vielen Fällen kein Qualitätssiegel verdient. Das könnte nun anders werden.

    "Regeln einführen, durchsetzen, kein Verkauf an Jugendliche, vernünftige Qualitätskontrollen, Steuern zahlen!"
    Georg Wurth Sprecher Deutscher Hanfverband

 

Datum: 
Freitag, 10. Dezember 2021
Medium: 

Neuen Kommentar hinzufügen