SPD macht Vorschläge für Cannabis-Legalisierung — und weckt damit neue Hoffnungen in der Branche

Auch Business Insider berichtet über das SPD-Positionspapier und erwähnt hierbei neben dem neuen Branchenverband der Cannabiswirtschaft auch den DHV.

Stimmen aus der Wirtschaft begrüßen den Vorstoß der SPD hingegen. Jürgen Neumeyer vom Branchenverband Cannabiswirtschaft (BvCW) sagte am Mittwoch, er erhoffe sich durch die Neupositionierung der SPD eine Bewegung in der Debatte: „Als Cannabiswirtschaft brauchen wir verlässliche Rahmenbedingungen, hohe Qualitätsstandards und wirksamen Jugendschutz für viele Bereiche unserer Branche. Dies ist unter derzeitigen Bedingungen vielfach nicht möglich.“

Der Lobbyverband BvCW war im Dezember aus dem Deutschen Hanfverband hervorgegangen, der im politischen Berlin als umstritten gilt. Er vertritt nach eigener Aussage 14 Mitglieder aus den Wirtschaftszweigen Nutzhanf, Medizinalcannabis, CBD-Produkte und verbundene Dienstleistungen.

Datum: 
Mittwoch, 12. Februar 2020

Neuen Kommentar schreiben