Sieben Tipps für die neue Drogenbeauftragte

Vice hat der neuen Drogenbeauftragten Daniela Ludwig ein paar Tipps mit auf den Weg gegeben und sprach in diesem Zusammenhang auch mit uns.

Marlene Mortler setzte viel auf Aufklärungskampagnen in Schulen. An sich sehr sinnvoll, sagt Georg Wurth vom Deutschen Hanfverband – wären sie glaubwürdig und nachvollziehbar. "Zurzeit ist das eher nicht der Fall", sagt er. "Viel zu oft wird Präventionsunterricht immer noch von Polizeivertretern durchgeführt und üblicherweise beinhalten diese Aufklärungsmaßnahmen die unsinnige Schere zwischen legalen und illegalen Substanzen." Bei Alkohol werde der Konsum akzeptiert, aber durchaus realistisch über die Risiken aufgeklärt. "Bei Cannabis wird dagegen der Zeigefinder gehoben, auf dramatische Schäden aufmerksam gemacht und auf einen unrealistischen Totalverzicht gedrängt", sagt Wurth.

Datum: 
Dienstag, 10. September 2019
Medium: 

Neuen Kommentar schreiben