Schluss mit der Bigotterie

 Die taz berichtet über die 420-Demo und sprach neben Richter Müller auch mit Georg Wurth vom DHV.

Georg Wurth, Sprecher des Deutschen Hanfverbands, klingt am Telefon nicht ganz so aufgebracht wie Richter Müller, kann diesen aber gut verstehen. „Es geht darum, mehr Motivation zu erzeugen bei der Ampelkoalition“, sagt er, „wir befürchten auch, dass das nichts mehr wird mit der Legalisierung vor der nächsten Bundestagswahl, vor lauter Corona in Karl Lauterbachs Kopf.“ Der Gesundheitsminister ist schließlich als Erster gefragt, hier etwas voranzubringen. Doch der hat bereits gesagt, dass er dieses Jahr dafür wohl keine Zeit finden werde.

Datum: 
Mittwoch, 20. April 2022

Neuen Kommentar hinzufügen