Münster will kostenlos Cannabis an 100 Bürger verteilen

Das von der Stadt Münster beantragte Modellprojekt, in welchem 100 Probanten ein Jahr lang legal Cannabis konsumieren dürfen, beschäftigt aktuell viele Medien, so auch das Hamburger Abendblatt. Auch die Einschätzung des DHV-Ortsgruppensprechers Micha Greif, der die Hanffreunde Münster vertritt, findet Einzug in die Berichterstattung.

Kritik an dem Vorstoß kommt vom Verein der Hanffreunde Münster. Zwar freue man sich über den Schritt, wie Sprecher Micha Greif der Zeitung "Die Glocke" sagte, kostenlos solle man das Cannabis aber nicht abgeben.
"Wenn die Stadt Freibier ausgibt, wird auch mehr Alkohol getrunken", so Greif. Das verzerre die Forschungsergebnisse. Zudem steige bei einer Gratisabgabe das Risiko, dass die Droge unter der Hand weiterverkauft werde.

Datum: 
Mittwoch, 2. August 2017

Neuen Kommentar schreiben