Marlene Mortler im Interview - Drogenbeauftragte: "Das Problem wird verharmlost"

In einem Interview von ruhrnachrichten.de mit der Bundesdrogenbeauftragten Marlene Mortler (CSU) spricht die Politikerin über eine steigende Anzahl von Drogendelikten an Schulen. Dabei nennt sie den DHV als einen der Verursacher dieses Problems:

Frau Mortler, an Deutschlands Schulen gibt es immer mehr Drogenkriminalität. Frau Mortler, [sic] wie erklären Sie sich diesen beunruhigenden Trend?

Das liegt zum einen am unterschiedlichen Engagement der Bundesländer bei der Prävention von Drogenmissbrauch. Zum anderen wird das Problem verharmlost. Auf der einen Seite von der Politik selber. Auf der anderen Seite aber auch von Lobbygruppen wie dem Hanf-Verband oder manchen Medien, die Cannabis als cooles Lifestyle-Produkt darstellen. So entsteht bei den jungen Menschen der Eindruck, das sei alles halb so wild.

Datum: 
Dienstag, 24. Januar 2017

Neuen Kommentar schreiben