Kriminalbeamter fordert Legalisierung von Cannabis - Regierung lehnt Freigabe weiter ab

Auf infranken.de beschäftigt sich die Redatkion mit dem Artikel von Andrè Schulz, dem Bundesvorsitzenden Deutscheer Kriminalbeamter, in welchem er die Legalisierung von Cannabis in Deutschland fordert. Auch der Deutsche Hanfverband wird hier als Informationsquelle hinzugezogen.

Hanfverband: Mehrheit für Entkriminalisierung

Dem Deutschen Hanfverband geht das nicht weit genug. Der Verband spricht sich in einer Mitteilung vom November für "eine konsequente Entkriminalisierung von Cannabiskonsumenten" aus und verwies dabei auch auf eine in seinem Auftrag von Infratest-Dimap durchgeführte Umfrage, die die Ablehnung eines legalen Cannabishandels zwar bestätigt, aber eine Mehrheit für die Entkriminalisierung der Konsumenten ergab. 52 Prozent der Befragten seien laut Mitteilung der Meinung, "der Besitz geringer Cannabis-Mengen zum Eigenverbrauch sollte nicht mehr strafrechtlich verfolgt werden." 45 Prozent stimmten dieser Aussage nicht zu.

Datum: 
Donnerstag, 4. Januar 2018
Medium: 

Neuen Kommentar schreiben