Krankenkassen: Die Ausgaben für medizinisches Cannabis explodieren

DHV-Chef Georg Wurth sprach heute mit der Vice über die Hintergründe für die gestiegenen Kosten für Cannabis aus der Apotheke.

Laut dem Deutschen Hanfverband liegt der Preis für ein Gramm medizinisches Cannabis bei den Apotheken derzeit bei 20 Euro. Vergleicht man diese Zahl mit den Ausgaben der Kassen, hätten die rund 14.000 deutschen Patientinnen und Patienten alleine im April etwa 116 Kilo Cannabis geraucht, verdampft, gegessen oder anderweitig konsumiert. Und das sind nur die Leute, deren Kostenübernahmen bewilligt wurden. Würde man diejenigen einbeziehen, die für ihre Rezepte selbst bezahlen müssen, käme man auf eine größere Menge.

Datum: 
Dienstag, 7. August 2018
Medium: 

Neuen Kommentar schreiben