Kontrovers: Freies Kiffen für Alle? Die Debatte um die Cannabis-Legalisierung

Im Rahmen der Sondierungsgespräche und der Debatte um eine kommende Cannabislegalisierung, in der sich alle drei aktuellen Verhandlungspartner scheinbar relativ einig sind, lud der DlF die Gäste Kirsten Kappert-Gonther (Grüne), Alexander Krauß (CDU) und Georg Wurth (DHV) ein. Stefan Heinlein diskutierte mit den Gästen und Zuhörern über Pro- und Kontra-Argumente einer staatlich kontrollierten, regulierten Abgabe von Cannabis, zu der sich Georg Wurth unter anderem folgendermaßen positionierte:

“Es geht letztendlich darum [...] einen Markt, der jetzt ja schon existiert, zu regulieren. Legalisierung bedeutet Regeln einzuführen und staatliche Rahmenbedingungen zu setzen für diesen Markt.” [Minute 30 - 31]

Die vollständige Diskussion kann in der Audiothek von Deutschlandradio aufgerufen werden. 

Datum: 
Montag, 18. Oktober 2021

Neuen Kommentar hinzufügen