Kiffen auf der Kö

Die Welt berichtet über den Modellversuch in Düsseldorf und über die Vorreiter-Rolle der Stadt in Sachen Legalisierung für den Privatkonsum. Auch die DHV-Ortsgruppe Düsseldorf wurde in diesem Kontext befragt.

Tatsächlich spielt der Qualitätsaspekt eine Rolle in der Argumentation der Cannabis-Befürworter. Der Staat könne durch kontrollierten Vertrieb für „sauberes Gras“ und Regulierung auf dem Markt sorgen, argumentieren sowohl die Düsseldorfer Ortsgruppe des Deutschen Hanfverband, als auch Pro-Parteien. Der Politik ist nämlich sehr wohl bewusst, dass Marihuana und Co. bereits längst im Umlauf sind. Cannabis gilt als die am häufigsten konsumierte illegale Droge Deutschlands. Fast ein Viertel aller Deutschen soll schon einmal gekifft haben.

Datum: 
Samstag, 18. März 2017
Medium: 

Neuen Kommentar schreiben