Kampf um Hanf: Was die Vorteile einer Legalisierung von Cannabis sind

Auch die Mitteldeutsche Zeitung berichtet über die Arbeit der Ortsgruppe in Halle.

Ihre Erfahrungen haben Saidi dazu veranlasst, sich intensiver mit der Cannabis-Pflanze auseinanderzusetzen - und schließlich ihre Legalisierung in Deutschland zu fordern.

Gemeinsam mit anderen Mitstreitern gründete sie vor zwei Jahren einen halleschen Ableger des Deutschen Hanfverbands. Regelmäßig baut die Gruppe seitdem einen Infostand auf dem Marktplatz auf und informiert Bürger über den Nutzen der Pflanzen und die Vorteile, wenn Cannabis legal in Geschäften gekauft werden könnte.

„Oft sprechen wir mit älteren Menschen an unserem Stand, die sich noch daran erinnern, dass in ihrer Kindheit Hanf völlig legal angebaut wurde“, sagt Saida.

Deutscher Hanfverband: „Es ist völlige Willkür, dass Hanf verboten ist und Alkohol nicht“

„Es ist völlige Willkür, dass Hanf verboten ist und Alkoholnicht“, argumentiert der Deutsche Hanfverband (DHV).

Weltweit floriert ein Schwarzmarkt mit Milliardenumsätzen - Geld, das nach Meinung des DHV den Regierungen verlorengeht.

Die hallesche Gruppe um Angelika Saidi trifft mit ihrer Forderung nach einer Legalisierung von Cannabis mittlerweile den Nerv der Zeit.

Deutscher Hanfverband plant in Halle eine Demonstration

Der Deutsche Hanfverband im Halle-Saalekreis plant am 4. Mai zum weltweiten Aktionstag für Cannabis, auch in Halle eine Demonstration durchzuführen. Details zu der Aktion sollen im Vorfeld noch öffentlich bekanntgegeben werden. Außerdem führt die Hanfgruppe einmal pro Monat ein offenes Treffen durch, zu denen alle Hallenser willkommen sind.

Datum: 
Samstag, 23. Februar 2019
Sonderthemen: 

Neuen Kommentar schreiben