Jugendrichter fordert Legalisierung von Cannabis

Die Tageszeitung "Neues Deutschland" berichtet über Richter Andreas Müller und seine Forderung nach einer Lockerung des aktuellen Cannabisverbots. Dabei werden auch die anstehenden Demonstrationen zum Global Marijuana March erwähnt.

Deutscher Hanfverband: »Das rüttelt in der Politik vielleicht so manchen auf«

Eigentlich gilt Andreas Müller als »Deutschlands härtester Jugendrichter«. Jetzt fordert er die sofortige Legalisierung von Cannabis und will sein Plädoyer am Samstag beim »Global Marijuana March« bekräftigen.

(...)

Auf 30 Demonstrationen, die im ganzen Bundesgebiet bis Ende Mai stattfinden, soll dafür geworben werden, dass das Cannabisverbot von der Politik aufgehoben wird. Am Samstag wolle er auf dem »Global Marijuana March« in Bremen seine Thesen diskutieren, kündigte Müller an.

(...)

Von einem Juristen, den Boulevardmedien gerne als »Deutschlands härtsten Jugendrichter« in Szene setzen, würde zunächst kaum jemand erwarten, dass er sich für die sofortige Legalisierung von Cannabis einsetzt. Doch genau das tut der Bernauer Amtsrichter Andreas Müller jetzt: Er unterstützt eine bundesweite Frühjahrs-Kampagne des Deutsche Hanfverbands zur Entkriminalisierung der Droge und ihrer Konsumenten.

(...)

Für den Deutschen Hanfverband ist die Unterstützung durch Müller wichtig, wie Verbandschef Georg Wurt [sic] sagt: »Er hat einen knallharten Ruf. Das rüttelt in der Politik vielleicht so manch einen auf, um die Legalisierung von Cannabis voranzutreiben.«

Datum: 
Freitag, 6. Mai 2016
Sonderthemen: 

Neuen Kommentar schreiben