Hersteller für Cannabis-Anbau stehen in Startlöchern

Anlässlich der heutigen Bundestagsdebatte warf der Berchtesgardener Anzeiger einen Blick auf die Bestrebungen von Unternehmen, die künftig in Deutschland Medizinalhanf anbauen wollen. Auch DHV-Geschäftsführer Georg Wurth kommt hier zu Wort.

Der Deutscher Hanfverband hofft darauf, dass die Ablehnung von Cannabis für den Freizeitkonsum und einer Entkriminalisierung der Konsumenten weiter bröckelt. «Man wird feststellen, dass es nicht so ist, dass jeder, der Cannabis konsumiert, in der Gosse landet», sagt Geschäftsführer Georg Wurth.

Datum: 
Donnerstag, 22. Februar 2018

Neuen Kommentar schreiben