Hauptausschuss in Münster stimmt für Cannabis-Forschungsprojekt

In Münster hat der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt mit den Stimmen aller Parteien außer der CDU einem Prüfauftrag für eine lokale Cannabisabgabe zugestimmt. Ein gutes Zeichen auch für andere Städte, die ähnliche Projekte planen. Auch die lokale DHV-Ortsgruppe wird dabei erwähnt:

Grüne, SPD; Piraten, ÖDP, Linke und FDP hatten sich zuvor im städtischen Sozialausschuss für den Antrag stark gemacht. Zudem unterstützen die „Hanffreunde Münster“ das Vorgehen der westfälischen Politiker.

„Wir erleben aktuell eine spannende Entwicklung in Münster. Es ist ein starkes politisches Signal und wir freuen uns über die Unterstützung.“

Auf die Abstimmung im Haupt- und Finanzausschuss folgt nun am kommenden Mittwoch die Abstimmung im Rat. Micha Greif, Gruppensprecher der Hanffreunde Münster, ist sich ziemlich sicher, dass eine Ratsmehrheit den Antrag durchwinken wird. Dann müsste die Stadt das Forschungsprojekt rechtlich prüfen. „Wir erleben aktuell eine spannende Entwicklung in Münster“, sagt Greif, der gemeinsam mit der Gruppe den Bürgerantrag eingereicht hat. „Es ist ein starkes politisches Signal und wir freuen uns über die Unterstützung.“

Datum: 
Freitag, 11. September 2015

Neuen Kommentar schreiben