Hanfverband protestiert für legales Gras vor dem Karlsruher Schloss

Keine Frage - auch dieses Jahr ist wegen Corona einiges anders. Dennoch fanden am vergangenen Wochenende in diversen deutschen Städten, wie hier in Karlsruhe, Veranstaltungen anlässlich des Global Marijuana Marchs statt. Dazu der Karlsruhe Insider:

Auch die Linken fordern gemeinsam mit dem Deutschen Hanfverband die Freigabe des Hanfs als legales Mittel.

Aus diesem Grunde startete am 15. Mai der „Marihuana-March 2021“ vom Schlossplatz Karlsruhe und ging am Bundesverfassungsgericht vorbei, um lautstark gegen das Verbot zu demonstrieren.

Eigentlich war nur mit 50 Demonstranten gerechnet worden, doch es waren weit mehr, die unter Einhaltung der Abstandsregel und der Maskenpflicht sich solidarisch mit den Initiatoren erklärten.

 

Datum: 
Montag, 17. Mai 2021

Neuen Kommentar schreiben