Hanf auf dem Wege zur Legalisierung?

In einer Veröffentlichung auf stadt-panorama.de prognostizieren die Autoren eine Kehrtwende in der Gesetzgebung zu Cannabis als Medizin in Deutschland. In diesem Zusammenhang wurden auch die Ansichten des Deutschen Hanfverbands erwähnt:

So beharrt der deutsche Hanfverband auf eine Zulassung des Heimanbaus durch Schmerzpatienten. Begründet wird diese Forderung durch die notwendige Vielfalt an Hanfsorten, die bei unterschiedlichen Krankheitsbildern notwendig seien und durch Engpässe in der Beschaffung. So dürfte es laut Hanfverband bei einem in Kraft treten des Gesetzes zu extremen Lieferengpässen kommen, da plötzlich mehrere hunderttausend Menschen Cannabis auf Rezept einfordern würden.

Tatsächlich haben wir jedoch nie behauptet, dass nach einer Gesetzesänderung "plötzlich" hunderttausend Menschen Cannabis auf Rezept einfordern werden. Vielmehr wird sich diese Zahl im Laufe meherer Jahre entwickeln.

Datum: 
Dienstag, 13. Dezember 2016

Neuen Kommentar schreiben