Global Marijuana March: Menschen demonstrieren in 21 Städten für Cannabis-Freigabe

Die Westfälischen Nachrichten berichten über den GMM2018 und nutzen hierbei die Veranstaltungsmeldung der Deutschen Presse Agentur.

Mehrere tausend Menschen in vielen deutschen Städten haben nach Veranstalterangaben beim «Global Marijuana March» für die Legalisierung von Cannabis demonstriert.

Mehrere Hundert Menschen haben am Samstag in Berlin für die Legalisierung von Cannabis demonstriert. Der Demonstrationszug zum weltweiten Aktionstages „Global Marijuana March“ führte vom Bahnhof Warschauer Straße in Friedrichshain zum Oranienplatz nach Kreuzberg.

Auch in 20 weiteren Städten wie Köln, Düsseldorf und Dresden haben sich Tausende Menschen am „Global Marijuana March“ beteiligt. Nach Veranstalterangaben wurden etwa in Nürnberg rund 1000 Teilnehmer gezählt, in Rostock knapp 400. Fahnen mit Cannabis-Blättern wurden gezeigt. Auf Bannern standen Sloens wie „Gesundheit statt Strafverfolgung“ und „Legalisierung liegt in der Luft“.

In 21 Städten im deutschsprachigen Raum - darunter Berlin, Köln, Düsseldorf und Dresden - wurden Banner mit Forderungen gezeigt wie «Gesundheit statt Strafverfolgung» und «Legalisierung liegt in der Luft».

Nach Veranstalterangaben gingen beispielsweise in Nürnberg rund 1000 Teilnehmer auf die Straße, in Rostock knapp 400.

 

Datum: 
Samstag, 5. Mai 2018
Sonderthemen: 

Neuen Kommentar schreiben