Gesucht: 25.000 Kiffer für die Forschung

Die von der „Forschungsinitiative Cannabiskonsum“ geplante Freiwilligem-Studien über Cannabis-Konsumenten war Thema im Berliner Kurier. Auch DHV-Geschäftsführer Georg Wurth gibt seine Einschätzung zur Realisierbarkeit der Studie ab.

Experten, die sich seit Jahren mit dem Cannabiskonsum beschäftigen, begrüßen den Antrag, sehen die Umsetzung aber schwierig. Georg Wurth vom Deutschen Hanfverband. „Wir haben noch nicht genug Forschung, deswegen kann jede Studie nur helfen. Dass diese genehmigt wird, halte ich für eher weniger wahrscheinlich.“

Datum: 
Freitag, 21. April 2017
Medium: 

Neuen Kommentar schreiben