Gedenktag für Drogentote auf dem Marktplatz

Die DHV-Ortsgruppe aus Halle an der Saale veranstaltete anlässlich des internationalen Gedenktags für Drogentote einen Infostand auf dem marktplatz, was auch auf Interesse des Portals dubisthalle.de stieß.

Die Ortsgruppe Halle & Saalekreis des Deutschen Hanfverbands (DHV) hat dazu Blumen und Grablichter aufgestellt. Im vergangenen Jahr sind in Sachsen-Anhalt 13 Menschen durch Drogen ums Leben gekommen, vier weniger als 2016.

Zugleich informiert der Verband aber auch über Cannabis, seine Kampagne zur Legalisierung.Seit März vergangenen Jahres erlaubt ein neues Gesetz, dass Ärzte Cannabis-Medikamente verschreiben, wenn alle übrigen Behandlungswege als ausgeschöpft sind. Doch bei wem Restmengen von THC im Blut bei Verkehrskontrollen festgestellt werden, der ist seinen Führerschein los. Deshalb fordert der Verband evidenzbasierte, sicherheitsrelevante und europäisch einheitliche Grenzwerte, ähnlich wie bei Alkohol – also eine Obergrenze.

Datum: 
Samstag, 21. Juli 2018
Medium: 
Sonderthemen: 

Neuen Kommentar schreiben