Fuldaer Unternehmer fühlen sich kriminalisiert - Hanf-Start-up zwischen Justiz-Ärger und Expansionsplänen

Die Hessenschau berichtet über die Probleme mit Polizei und Justiz eines Start-Ups in Fulda, das Nutzhanf anbaut und Lebens- und Nahrungsmittel aus eigener Produktion vertreibt. Georg Wurth wird in dem Bericht kurz, aber mit einer entscheidenden Aussage zitiert:

"Es gibt keine vernünftige Regulierung", sagt Georg Wurth vom Deutschen Hanfverband.

Datum: 
Samstag, 2. Oktober 2021
Medium: 
Themen: 
Sonderthemen: 

Neuen Kommentar schreiben