Fünf grasklare Gründe für die Legalisierung von Cannabis

Das Online-Magazin Himate.de benennt fünf Gründe für die Legalisierung von Cannabis und fragt dazu auch beim DHV nach:

Die derzeitige zumindest teilweise Tabuisierung des Cannabis-Konsums erschwert die Hilfe und die Aufklärung.

Zu der Frage, wie sich problematischer Konsum erkennen lässt, sagt Georg Wurth vom Deutschen Hanfverband:

„Problematischen Cannabis-Konsum zu definieren, ist schwierig. Auch die Antwort der drugcom auf die Frage, woran man eine Cannabis-Abhängigkeit erkennt, ist schwammig. Es gibt Menschen, die mehrere Gramm Cannabis am Tag konsumieren und damit in gewisser Weise auch als abhängig bezeichnet werden könnten – wie es auch z.B. bei vielen Kaffeetrinkern der Fall ist, – denen man das aber kaum anmerkt und bei denen es keine relevanten Einschränkungen gibt. Für andere sind schon sehr viel kleinere Mengen zu viel und eine echte Beeinträchtigung des Alltagslebens. Es kommt also vor allem darauf an, wie sich der Konsum auf das Leben auswirkt.“

Datum: 
Freitag, 27. November 2015
Medium: 

Kommentare

Im Schlusswort meint der Autor, er würde das letzte Wort zum Thema Bob Marley und seinem Song Legalize it überlassen, soweit so gut das Bild zeigt zwar Bob Marley aber der Song ist von Peter Tosh und nicht von Brother Bob!!!

Neuen Kommentar schreiben