Fünf Gramm zur Nervenberuhigung

In einem Gerichtsartikel, bei dem es um die Bestrafung eines 20-jährigen Azubis wegen läppischer 5 Gramm Cannabis geht, will die Schwäbische Allgemeine das Ganze in Relation zur in Deutschland konsumierte Menge setzen und bezieht sich dabei auf die Zahlen des DHV.

Mit seiner Menge von fünf Gramm ist der Auszubildende einer von rund 200 000 polizeilich erfassten Cannabis-Fällen in der Bundesrepublik Deutschland pro Jahr. 2017 haben die Behörden rund 0,9 Tonnen Haschisch und Marihuana sichergestellt. Nach Schätzungen des Deutschen Hanfverbands gehen in Deutschland aber alljährlich 200 bis 400 Tonnen Cannabis in Rauch auf.

Datum: 
Montag, 17. September 2018

Neuen Kommentar schreiben