Freigabe von Cannabis - Die Grünen und das Gras

Die Süddeutsche Zeitung berichtet über den aktuellen Gesetzentwurf der Grünen zur regulierten Legalisierung von Cannabis, und bringt dabei auch die Meinung unseres Geschäftsführers Georg Wurth mit ein:

Der deutsche Hanfverband, die Lobbygruppe der Legalisierungsbefürworter, setzt in seinen Kampagnen auch längst nicht mehr auf Kifferfolklore. "Legalisierung aus Vernunft" überschrieb der Verband eine Reihe von Werbefilmen, die kürzlich in deutschen Kinos liefen. Nun findet der Verband, dessen Vorsitzender Georg Wurth bei der Vorstellung des grünen Gesetzentwurf anwesend ist, den Vorstoß der Grünen natürlich super.

Seine Argumente ähneln denen der Grünen - und denen anderer Legalisierungsbefürworter. Die Kriminalisierung von Konsumenten sei unverhältnismäßig, Cannabis für den medizinischen Gebrauch solle freigegeben werden und den Kartellen des internationalen Drogenhandels die Geschäftsgrundlage entzogen werden.

Datum: 
Mittwoch, 4. März 2015
Sonderthemen: 

Neuen Kommentar schreiben