Fake-Joints in Händen der Ordnungshüter

Eigentlich wollte die Piratenpartei Stuttgart schon im Oktober zu einem Smoke-In aufrufen. Alles schien in trockenen Tüchern. Doch dann hatte die Kriminalpolizei Bedenken wegen der Fake-Joints, die verwendet werden sollten. Sie sah einen Anfangsverdacht auf Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Jetzt starten die Piraten einen zweiten Versuch: Sie laden am Samstag, 21. Oktober, um 19.30 Uhr zum ersten Smoke-In auf dem Stuttgarter Schloßplatz. Der Regional-Blog "Beobachter News" berichtet über die Pläne, die angekündigten Regeln und die Unterstützerorganisationen, zu denen auch die regionale DHV-Ortsgruppe gehört.

Die Kundgebung wird vom CSC-Stuttgart (Cannabis Social Club Stuttgart) und der DHV-Ortsgruppe Stuttgart (Deutscher Hanf-Verband Stuttgart) unterstützt.

Datum: 
Mittwoch, 18. November 2015
Medium: 
Sonderthemen: 

Neuen Kommentar schreiben