"Ein Joint zieht durch Highdelberg"

Ein schöner Bericht zum Global Marijuana March 2018 in Heidelberg, bei dem auch Christoph Lehner von der DHV-Ortsgruppe Rhein-Neckar zu Wort kommt, findet sich in der Rhein-Neckar-Zeitung.

Ein Joint zieht durch Highdelberg" steht drauf. Ein ironisch gemeinter Slogan, denn ganz so spontimäßig-spaßig ist das Anliegen der Demo nicht: Der Hanfverband Rhein-Neckar hatte am Samstag zum fünften "Global Marijuana March" aufgerufen. Solche Veranstaltungen finden im Mai in 28 Städten in Deutschland unter dem Motto "Gesundheit statt Strafverfolgung!" statt - in Dresden demonstrierten schon 1000 Menschen -, weltweit in 400 Städten.

"Man kann den Schwarzmarkt auf jeden Fall schwächen, wenn auch nicht ganz umgehen", schätzt Christoph Lehner vom Hanfverband Rhein-Neckar die Perspektive einer Legalisierung ein.

Nach Meinung Lehners, der im Sträflingskostüm erschien, werden in Baden-Württemberg übermäßig viele Fälle von Cannabiskonsum verfolgt: "Es findet eine Kriminalisierung statt."

Nach Ansicht des Hanf-Verbandes werden, speziell in Baden-Württemberg, nicht nur Hanf-Konsumenten konsequent kriminalisiert, sondern nach geltender Rechtslage sogar Patienten - trotz ärztlicher Befürwortung einer Therapie mit Cannabis.

 

Datum: 
Samstag, 5. Mai 2018
Sonderthemen: 

Neuen Kommentar schreiben