Dieses Gerät kann automatisch Cannabis in deiner Wohnung züchten

Die Vice befasst sich mit einem neuartigen vollautomatischen Aufzuchtstation und fragte den stellvertretenden Geschäftsführer des Deutschen Hanfverbands, Florian Rister, nach seiner Einschätzung.

Florian Rister vom deutschen Hanfverband ist aber genau wegen all der technischen Details nicht überzeugt von Seedo. "Das, was das Gerät verspricht, ist zwar wirklich neu – also eine vollautomatische Aufzucht, ohne dass man irgendwas machen muss. Damit das möglich ist, müssen aber sehr viele Sensoren in dem Ding verbaut sein und die sind erfahrungsgemäß auch gerne mal störanfällig. Selbst bei großen Zuchtlaboren in den USA, die automatisch arbeiten, müssen immer noch Menschen die Anlagen warten und defekte Teile austauschen. Wer aber soll das bei einem Gerät machen, was für Laien gedacht ist?"

"Das ist also wirklich eher ein Produkt für den Gutverdiener, der nicht mit dem Schwarzmarkt in Berührung kommen will", sagt Rister. "Sowas leisten sich Banker, Manager und andere Gutverdiener, die nicht wollen, dass ihre Bekannten mitbekommen, dass sie kiffen."

Und nun zum wichtigsten Teil der Geschichte: Ist das Ding überhaupt legal? "In Deutschland ja, da es nicht ausdrücklich nur für den Cannabis-Anbau genutzt werden soll", erklärt Florian Rister vom Hanfverband.

Datum: 
Mittwoch, 6. September 2017
Medium: 
Themen: 

Neuen Kommentar schreiben