Die WHO empfiehlt die Neuklassifizierung von Cannabis

Forschung und Wissen greift im Rahmen der Berichterstattung zur möglichen Neuklassifizierung von Cannabis durch die WHO auch die Stellungnahme des DHV auf.

Wie der Deutsche Hanfverband mitteilt, scheint nun langsam ein Umdenken stattzufinden. Konkret bedeutet dies, dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) aktuell den derzeit 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen die Neuklassifizierung von Cannabis empfiehlt. 
„Diese Stellungnahme der WHO ist ein Meilenstein in der Geschichte der weltweiten Cannabisdebatte. Angesichts der aktuell zahlreichen Beschlagnahmung von Nutzhanfblüten in Deutschland ist außerdem die Forderung der WHO wichtig, dass der Handel mit solchen Produkten keiner Einschränkung unterliegen sollte“, kommentiert Georg Wurth, Geschäftsführer des Deutschen Hanfverbands die WHO-Empfehlung an die Vereinten Nationen.

Datum: 
Freitag, 12. Juli 2019

Neuen Kommentar schreiben