Die Hälfte der Anträge geht durch

Die Ärztezeitung berichtet über die Zahl der bewilligten Kostenübernahmeanträge und der zukünftigen Entwicklung der Zahl der deutschen Cannabispatienten und bezieht sich hierbei auf Einschätzungen des Deutschen Hanfverbands.

Der Sachverständige Maximilian Plenert rechne mit rund 10.000 Anträgen seit März, berichtet der Deutsche Hanfverband.

Datum: 
Freitag, 28. Juli 2017
Medium: 

Kommentare

Also ich versuche seit Anfang des Jahres und dann verstärkt seit März die Kostenübernahme der AOK zu bekommen.
Seit meinem letzten Widerspruch sind schon wieder 3 Wochen vergangen. Die halten es noch nicht mal für nötig zu antworten. Mein Arzt unterstützt mich + hat alles befürwortet,trotzdem, nada. Muß ich das wirklich mit RA durchziehen? Ich kann mir 80€ pro Woche effektiv nicht leisten!

Hallo Celia,

solltest du den Gang vor ein Sozialgericht erwägen, benötigst du nicht zwangsläufig einen Anwalt. Hier findest du weitere Infos zum Thema: http://besserlebenmitcannabis.de/wissenswertes-zum-thema-klage-gegen-die...

https://www.menschenundrechte.de/img/user_upload/Handreichung_Cannabis_a...

Liebe Grüße, Sascha [DHV]

Neuen Kommentar schreiben