Demozug durch Duisburger City mit riesigen Joint-Attrappen

Der Westen berichtet über den Global Marijuana March in Duisburg und zitiert dazu auch Bernd Schmidt, Mitglied der Duisburger Ortsgruppe des Deutschen Hanfverbandes:

[...]

Duisburger Ortsgruppe des deutschen Hanfverbandes beteiligte sich am „Global Marihuana March“, um für die Legalisierung von Cannabis zu demonstrieren.

[...]

Der Demonstrationszug ist Teil des „Global Marihuana Marchs“. Weltweit gehen Leute Anfang Mai auf die Straße, um ein Zeichen gegen das Verbot der pflanzlichen Droge zu setzen. Das diesjährige Motto lautete: „Zeiten ändern sich“. Duisburg war in diesem Jahr zum ersten Mal mit dabei. Die hiesige Ortsgruppe des deutschen Hanfverbandes hatte das in die Wege geleitet.

[...]

„Ich habe ein Bein amputiert bekommen und musste viele Tabletten nehmen. Cannabis hilft mir damit, um im Alltag besser klarzukommen“, sagt Bernd Schmidt, Mitglied in der Duisburger Ortsgruppe des Deutschen Hanfverbandes und Mitorganisator der Demo. Dass Cannabis verboten ist, kann er nicht verstehen: „Kiffen ist doch nicht gefährlicher als Alkohol zu trinken oder zu rauchen“, beschwert sich Schmidt. „Und selbst wenn: Wieso darf ich nicht selbst entscheiden, was ich mit meinem Körper mache? Warum nimmt der Staat mir das Recht?“, fragt der 26-jährige Lucien.

[...]

Datum: 
Sonntag, 8. Mai 2016
Medium: 

Neuen Kommentar schreiben