Cannabis-Legalisierung soll dem Staat 4,7 Milliarden Euro jährlich bescheren

Die Welt berichtet in ihrem Wirtschaftsteil über die aktuellen Zahlen einer ursprungs 2018 vom Deutschen Hanfverband aufgegebene Studie von Prof. Dr. Justus Haucap zu den Kosten des Cannabisverbots in Deutschland, die bei einer Pressekonferenz vorgestellt wurden.

Pünktlich zur Endphase der Koalitionsverhandlungen von SPD, Grünen und FDP gibt es weitere Argumente für eine Legalisierung von Cannabis – keine gesundheitlichen, sondern monetäre. Der Deutsche Hanfverband hat zum zweiten Mal nach 2018 ausrechnen lassen, wie viel der Fiskus durch die Legalisierung von Cannabis mehr an Steuern einnimmt und an Kosten für die Strafverfolgung spart. Es sollen jährlich 4,7 Milliarden Euro.

Datum: 
Dienstag, 16. November 2021
Medium: 

Neuen Kommentar hinzufügen