Cannabis gibt es ab sofort auch auf Rezept

In der Heimat unseres Geschäftsführers Georg Wurth interessiert sich die Presse für seine Einschätzung zum neuen Gesetz. Der Remscheider General-Anzeiger zitiert ihn wie folgt:

Georg Wurth, gebürtiger Remscheider und Vorsitzender des Deutschen Hanf-Verbands, freut sich. „Das ist eine gute Sache, für die wir lange gekämpft haben“, erklärt er dazu, dass Ärzte Cannabis nun auf Rezept verschreiben können – und die Krankenkassen die Kosten übernehmen können. „Vorher war das für die Ärzte ein Papierkriegverfahren – das ist jetzt anders. Das Gesetz ist eines der fortschrittlichsten weltweit“, erklärt er.

Datum: 
Montag, 6. März 2017

Neuen Kommentar schreiben