Cannabis bald legal in Deutschland? - Demonstrationen zur Legalisierung von Cannabis

Über die in Augsburg stattfindende Demonstration zum Global Marijuana March berichtet das Lifestyle-Magazin TRENDYone.

Unter dem Motto „Legalisierung macht Sinn“, findet um 13 Uhr zum fünften Mal eine Kundgebung im Rahmen des Global Marijuana March (GMM) statt. Erwartet werden dieses Jahr über hundert Teilnehmer.
Die Augsburger Kundgebung zum GMM 2017 wird vom Deutschen Hanfverband organisiert.
Martin Meinreiß, Legalisierungsaktivist und Leiter des DHV Regionalbüros Augsburg, fordert einen regulierten Verkauf von Cannabis, um den Schwarzmarkt auszutrocknen. „Wie kann es sein, dass an Bayerns Schulen gedealt wird? Der Dealer kennt keinen Jugendschutz! Wir fordern einen regulierten Verkauf von Cannabis wie beim Alkohol. Ein Verkauf nur mit strikter Ausweiskontrolle!“
Anlässlich dieser globalen Aktionsreihe, gibt es in hunderten Städten weltweit und in 30 Städten Deutschlands, Kundgebungen und Demonstrationen für die Legalisierung von Cannabis.
Ein klares Zeichen, für diese notwendigen Verbesserungen der aktuellen Politik, werden am 6. Mai in Augsburg Politiker aus fünf Parteien setzten. Neben Stadträten wird auch
Ulrike Bahr, Bundestagsabgeordnete SPD, sich mit einer Rede für die Legalisierung einsetzen. Moderiert wird die mehrstündige Kundgebung vom Bezirksrat Fritz Effenberger. Musikalisch unterstützt von Musikern aus der Region, wie z.B: Mandara und Fabio Esposito.
Der DHV, die SPD und Jusos, sowie FDP mit Julis werde mit Infoständen vor Ort sein, informieren und Unterschriften für die Petition „Ja zu Cannabis“ sammeln.

Datum: 
Mittwoch, 3. Mai 2017
Medium: 

Neuen Kommentar schreiben