Cannabis auf Rezept: Die Bundesregierung hat sich mal wieder blamiert

Angesichts steigender Patientenzahlen, dementsprechend erhöhter Nachfrage und eines aus Fehlplanung viel zu gering kalkulierten Gesamtbedarfs haben einige Cannabispatienten einen eingeschränkten Zugang zu ihrer Medizin. Deshalb sprach die Vice auch mit unserem stellvertretenden Geschäftsführer Florian Rister über die mögliche zukünftige Entwicklung.

"Auch in Zukunft wird es wohl immer wieder Engpässe geben, weil die Nachfrage ständig steigt", sagte der stellvertretende Geschäftsführer des Deutschen Hanfverbandes, Florian Rister gegenüber VICE.

Datum: 
Mittwoch, 10. Januar 2018
Medium: 

Neuen Kommentar schreiben