Cannabis als Wirtschaftsfaktor: Viel Geld in Tüten

Deutschlandradio Kultur interviewte Prof. Dr. Haucap und kam dabei auch auf die vom DHV in Auftrag gegebene Studie zu sprechen.

Karkowsky: Man muss dazu sagen, Sie haben diese Studie erstellt für einen Auftraggeber, den Deutschen Hanfverband. Spiegelt das Ergebnis vor allem den Wunsch der Auftraggeber wider?

 

Haucap: In gewisser Weise kann man sagen, natürlich passt es zu dem, was der Hanfverband vorher auch schon vermutet hat. Die Zahlen, die wir errechnet haben, sind gleichwohl relativ konservativ. Das heißt tatsächlich, wir haben versucht, sehr vorsichtig zu sein bei unseren Schätzungen, was denn wohl an Steuereinnahmen generiert werden kann. "

Datum: 
Montag, 1. April 2019

Neuen Kommentar schreiben