Cannabis-Agentur vor dem Staat

Die Mittelbayerische Zeitung berichtete über das Inkrafttreten einer Gesetzesänderung im BtMG bezüglich medizinischem Cannabis, welches in Zukunft durch Ärzte verordnet werden kann. Eine Beurteilung des DHV-Geschäftsführers Georg Wurth u.a. zur geplanten staatlichen Agentur, die bald Cannabis für deutsche Apotheken kultivieren wird, wurde in diesem Zuge genannt.

Der Deutsche Hanfverband (DHV) sieht in der neuen Cannabisagentur eine Chance für die ganze Branche. In der „Heilbronner Stimme“ (Freitag) mahnte DHV-Geschäftsführer Georg Wurth allerdings Klarheit beim Thema Lizenzvergaben an.

„Konkrete Detailregelungen werden darüber entscheiden, ob es für Unternehmer tatsächlich Sinn machen wird, sich für Lizenzen zu bewerben“, sagte der Vertreter der Lobbyorganisation. „Zu klären ist: Welche Mengen werden ausgeschrieben, welche Sorten, welche Qualitätsanforderungen gibt es, welche Anforderungen an die Unternehmen, und wie viele Lizenzen werden erteilt?“

Datum: 
Freitag, 3. März 2017

Neuen Kommentar schreiben