Wissenschaft zu Drogenpolitik und anderen Drogen

Alternativer Drogen- und Suchtbericht 2021 veröffentlicht

  • Veröffentlicht am: 16. Juli 2021 - 16:57
  • Von: Sascha Waterkotte

In dieser Woche erschien der 8. Alternative Drogen- und Suchtbericht 2021, in dem es in diversen Beiträgen um Cannabis als Medizin sowie als Genussmittel geht. Wir widmen uns an dieser Stelle in kurzer Form den Beiträgen zu Modellprojekten, Cannabiskonsum in Corona-Zeiten sowie der besorgniserregenden Verbreitung von synthetischen Cannabinoiden. Interessierten empfehlen wir aber auch die Beiträge zu Cannabis als Medizin sowie den Bericht in Gänze zu lesen. Weiterlesen $uuml;ber: Alternativer Drogen- und Suchtbericht 2021 veröffentlicht

ADSB 2020 - Cannabis: Entkriminalisierung mit Ordnungswidrigkeit und Bußgeld?

  • Veröffentlicht am: 7. Oktober 2020 - 17:07
  • Von: Georg Wurth
© weinertfilm

Heute wurde der Alternative Drogen- und Suchtbericht 2020 veröffentlicht. Darin ist auch der hier dokumentierte Beitrag enthalten.

Seit die SPD-Fraktion im Februar 2020 ihr Positionspapier zu Cannabis verabschiedet hat, gibt es im Bundestag eine theoretische Mehrheit für die Entkriminalisierung von Cannabis. Am häufigsten wird die Herabstufung des Besitzes geringer Mengen zur Ordnungswidrigkeit diskutiert. Doch wäre das wirklich ein Fortschritt? Dieser Artikel diskutiert verschiedene Szenarien einer Liberalisierung der Rechtslage. Weiterlesen $uuml;ber: ADSB 2020 - Cannabis: Entkriminalisierung mit Ordnungswidrigkeit und Bußgeld?

Drogenbeauftragte äußert sich zu den Zahlen des Wissenschaftlichen Dienstes

  • Veröffentlicht am: 8. März 2020 - 11:40
  • Von: Sascha Waterkotte
Pressefoto der Drogenbeauftragten: Maximilian König

Nicht nur in den sozialen Netzwerken, auch auf abgeordnetenwatch.de wurde die Bundesdrogenbeauftragte Daniela Ludwig (CSU) nach ihrer Einschätzung zu den Erkenntnissen des Wissenschaftlichen Dienstes befragt, über die wir vor Kurzem berichteten. Der Wissenschaftliche Dienst war zu dem Ergebnis gekommen, dass "die Verfolgung einer strikten Drogenpolitik wenig bis keinen Einfluss auf das Konsumverhalten hat." Weiterlesen $uuml;ber: Drogenbeauftragte äußert sich zu den Zahlen des Wissenschaftlichen Dienstes

Berlin: Soirée Des Voyageurs 3 - Reefer Madness

Freitag, 6. September 2019 - 19:00 bis 23:00

SONAR, ein Berliner Projekt zur Gesundheitsförderung im Nachtleben, veranstaltet am 6.9. ab 19:00 Uhr im Yaam das dritte Soiree des Voyageurs, diesmal zum Thema Cannabis. Der Eintritt ist frei. Bei der Veranstaltung geht es um das ganze Spektrum von Nutzen zu Risiken des Gebrauchs und Safer use sowie die Rolle von Cannabis in Kultur, Medizin etc.. Mit Lisa Haag, Jörg-Simon Schmid, Micha Büge und Harvey Becker u.v.m. haben die Veranstalter sehr gute Referent*innen gewinnen können. Weiterlesen $uuml;ber: Berlin: Soirée Des Voyageurs 3 - Reefer Madness

Ort: 
Yaam, An der Schillingbrücke 3, 10243 Berlin

Tagung Schildower Kreis "Vom Schaden der Prohibition"

Freitag, 8. November 2019 - 11:00

Namhafte Referenten sprechen über die Schäden, die die Prohibition hervorruft und zeigen Lösungsansätze auf. Namen wie Böllinger, Fischer, Haucap, Wimber, Stöver, Kappert-Gonther oder Werse sind allein schon ein Grund zu kommen, doch auch inhaltlich wird es interessant. Georg Wurth vom DHV wird die Eckpunkte des Schildower Kreises für eine Regulierung des Cannabismarktes vorstellen. Weiterlesen $uuml;ber: Tagung Schildower Kreis "Vom Schaden der Prohibition"

Ort: 
Frankfurt/Main, Goethe-Uni, Campus Westend, Casino, Renate-v.-Metzler-Saal, (Cas 1.801)

Der wahre Grund, warum Cannabis, Ecstasy und Co. in Deutschland verboten sind — aber Alkohol erlaubt

07.08.2019

DHV-Chef Georg Wurth sprach ausführlich mit dem Business Insider über die Gründe für das Verbot von Cannabis in Deutschland.

„Viele Schüler, die schon morgens vor der Schule kiffen, erleiden einen Leistungsabfall, da Cannabis das Kurzzeitgedächtnis beeinträchtigt. Es gibt aber auch Schüler mit ADHS, denen Cannabis hilft, sich zu konzentrieren“, sagt Georg Wurth, Geschäftsführer des Deutschen Hanfverbands im Interview mit Business Insider. „Außerdem ist durch Cannabiskonsum noch nie ein Mensch ums Leben gekommen.“

Cannabis-Legalisierung? So viel Geld lässt sich der Staat jedes Jahr entgehen

07.01.2019

RTL widmet sich in einer Themenwoche dem Cqannabisverbot und sprach u.a. mit DHV-Chef Geortg Wurth und Prof. Haucap.

Viele fordern inzwischen, die Droge zu legalisieren, denn der Staat lässt sich so eine Menge Steuereinnahmen entgehen. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung will allerdings nichts davon wissen. Was der Hanfverband dazu sagt, sehen Sie im Video.

Seiten