Wissenschaft zu Drogenpolitik und anderen Drogen

Hamburger Drogenkongress verabschiedet Resolution

  • Veröffentlicht am: 24. Oktober 2016 - 15:03
  • Von: Georg Wurth
Kongress Hamburg 2016, Publikum

Der Kongress der AG DroPo in Hamburg am 21./22. Oktober war ein voller Erfolg. Mit über 200 Teilnehmern, einem tollen Programm, hochkarätigen Referenten, guter Organisation und guter Stimmung war das einer der wichtigsten drogenpolitischen Termine des Jahres. Weiterlesen $uuml;ber: Hamburger Drogenkongress verabschiedet Resolution

"Schluss mit KRIMInalisierung" - Cannabis-Konferenz in Hamburg am 21./22. Oktober

  • Veröffentlicht am: 10. Oktober 2016 - 15:43
  • Von: DHV-Team

Zwei große Konferenzen rund um Cannabis hat das Jahr noch zu bieten. Am 03. und 04. November findet in Berlin der Kongress des akzept e.V. statt, bei dem der DHV ein eigenes Cannabissymposium anbieten wird. Den Anfang macht aber die AG Dropo in Hamburg, ebenfalls mit einem umfangreichen Programm, an dem der DHV beteiligt ist. Jeder kann sich für diese beiden Konferenzen anmelden, Neues erfahren und interessante Referenten kennenlernen. Weiterlesen $uuml;ber: "Schluss mit KRIMInalisierung" - Cannabis-Konferenz in Hamburg am 21./22. Oktober

Kongress: Entheo-Science

Samstag, 3. September 2016 - 0:00 bis Sonntag, 4. September 2016 - 0:00

Der Entheo Science Kongress bietet mit mehr als 30 Vorträgen und Workshops einen umfassemden Einblick in die Welt der Entheogene. Psychedelische Subkultur und die neuesten Erkenntnisse aus Neurowissenschaften, Suchtforschung und positiver Psychologie werden miteinander verbunden, Möglichkeiten der freien, legalen Gestaltung unserer Bewusstseinszustände beleuchtet und Perspektiven für einen aufgeklärten Umgang mit bewusstseinsverändernden Substanzen diskutiert. Weiterlesen $uuml;ber: Kongress: Entheo-Science

Ort: 
Essentis bio-seminarhotel Weiskopffstraße 16/17 12459 Berlin

Alternativer Drogen-und Suchtbericht 2016 in Berlin veröffentlicht

  • Veröffentlicht am: 7. Juni 2016 - 13:58
  • Von: Jochen Eichelmann

Kurz vor der Veröffentlichung des offiziellen Drogen-und Suchtberichts der Bundesregierung am 9.6.2016 wurde in Berlin der 3. Alternative Drogen- und Suchtbericht vorgestellt. Herausgeber des Berichts sind akzept e.V., die Deutsche AIDS-Hilfe und der JES e.V. Der Bericht ist eine Zusammenstellung von Essays unterschiedlichster Fachleute, die ein Gegengewicht zur alljährlichen Veröffentlichung der Bundesregierung schaffen möchten. Weiterlesen $uuml;ber: Alternativer Drogen-und Suchtbericht 2016 in Berlin veröffentlicht

Cannabiskontrollgesetz: Experten bei der Anhörung im Gesundheitsausschuss mehrheitlich für Veränderungen

  • Veröffentlicht am: 18. März 2016 - 13:40
  • Von: MarianaPinzon

Die parlamentarischen Mühlen mahlen bekanntlich langsam. Am 16. März 2016 wurde im Gesundheitsausschuss eine Anhörung zum Gesetzesentwurf eines Cannabiskontrollgesetzes (CannKG) durchgeführt, den die Grünen vor fast genau einem Jahr, am 20. März 2015, in den Bundestag eingebracht haben. Hier eine Zusammenfassung der verschiedenen Stellungnahmen. Weiterlesen $uuml;ber: Cannabiskontrollgesetz: Experten bei der Anhörung im Gesundheitsausschuss mehrheitlich für Veränderungen

Kein Cannabis-Modellprojekt in Berlin - andere Städte und Gesetzgeber gefordert

Pressemitteilung des Deutschen Hanfverbands vom 29.02.2016

Der Berliner Bezirk Friedrichshain/Kreuzberg wird keine Klage gegen die erneute Ablehnung des Antrags auf ein Cannabis-Modellprojekt einreichen. Damit hat sich die Diskussion um Coffeeshops am Görlitzer Park vorerst erledigt, obwohl sich die Mehrheit der Berliner für das Projekt ausgesprochen hatte. Nun sind die anderen interessierten Städte gefragt, mehr Geld für einen größeren wissenschaftlichen Unterbau in die Hand zu nehmen. Und der Gesetzgeber ist gefordert, das Betäubungsmittelgesetz anzupassen. Weiterlesen $uuml;ber: Kein Cannabis-Modellprojekt in Berlin - andere Städte und Gesetzgeber gefordert

Mühlhausen (Thüringen): Es geht um Cannabis; mit Frank Tempel (Linke)

Mittwoch, 20. Januar 2016 - 19:00 bis 21:00

Der ehemalige Drogenfahnder und heutige drogenpolitische Sprecher der Linkspartei, Frank Tempel, ist für einen Vortrag und eine Diskussion im thüringischen Mühlhausen. Hier­für wird er die Erfahrungen aus anderen europäischen Staaten wie Portugal oder Spanien mit einbeziehen.

Dr. Katharina Schoett, Abteilungsleiterin Suchtmedizin am ÖHK in Mühlhausen, wird ihre Sicht als Suchtmedizinerin mit einbringen. Ein/e Vertreter_in der Thüringer Polizei, beleuchtet die Thematik aus Sicht der Strafverfolgungsbehörden. Weiterlesen $uuml;ber: Mühlhausen (Thüringen): Es geht um Cannabis; mit Frank Tempel (Linke)

Ort: 
Jugendprojekt Boje, Kiliansgraben 17, 99974 Mühlhausen/Thüringen

Herborn: Vortrag "Vergiftungen mit alten und neuen Drogen"

Mittwoch, 9. Dezember 2015 - 17:00

Der Fachbereich Naturwissenschaften des Herborner Johanneum-Gymnasiums lädt zu einer Vortragsveranstaltung über alte und neue Drogen ein. Auf der Website der Lokalzeitung Dill-Post finden sich weitere Informationen. Die Veranstaltung ist öffentlich. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen $uuml;ber: Herborn: Vortrag "Vergiftungen mit alten und neuen Drogen"

Ort: 
Aula des Herborner Johanneum-Gymnasiums, Otto-Wels-Straße, 35745 Herborn

Koblenz: Die Unterschätzte Gefahr Legal Highs

Montag, 30. November 2015 - 19:00

In Koblenz findet ein Themenabend aus der Reihe : "Wege in eine humane Drogenpolitk" mit dem Fokus auf Legal Highs statt. Als Redner eingeladen sind Kurt Schilling (Psychiatrie und Psychotherapie) und die Landtagsabgeordnete Nicole-Besic Molzberger (Sprecherin der Fraktion Bündinis 90/Die Grünen RLP für Suchtpolitk). 

Eintritt frei ! Weitere Infos gibt es auf der Facebookseite. Weiterlesen $uuml;ber: Koblenz: Die Unterschätzte Gefahr Legal Highs

Ort: 
Freiraum Koblenz, Am Moselring 2 - 4, 56068 Koblenz

Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen unterstützt Cannabis-Modellversuche

  • Veröffentlicht am: 28. Oktober 2015 - 15:33
  • Von: Michael Knodt

Die DHS (Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen) hat sich in ihrem jüngst veröffentlichten Postionspapier „Cannabispolitik in Deutschland. Maßnahmen überprüfen, Ziele erreichen“ für die Zulassung von Cannabis-Modellprojekten ausgesprochen. Dem Papier zufolge soll eine Enquete-Kommission die Cannabispolitik einer umfänglichen Überprüfung unterziehen und das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) die wissenschaftlich begleitete Durchführung von Modell-Projekten ermöglichen. Weiterlesen $uuml;ber: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen unterstützt Cannabis-Modellversuche

Seiten