Stimmen für die Legalisierung

9.000 Cannabisfreunde fordern “Gesundheit statt Strafverfolgung”

Pressemitteilung des Deutschen Hanfverbands vom 17.05.2018

In mehreren deutschen Städten wurde vergangenen Samstag für die Legalisierung von Cannabis demonstriert. Nachdem bereits am zentralen Aktionstag am 05. Mai über 6.000 Menschen in 22 Städten auf der Straße waren, folgten nun noch einmal mehr als 3.000 Teilnehmer in München, Ingolstadt, Koblenz, Ulm, Dortmund, Freiburg und Münster. Weiterlesen $uuml;ber: 9.000 Cannabisfreunde fordern “Gesundheit statt Strafverfolgung”

Marijuana March Dortmund: Darum war 2018 ein bekannter Jugendrichter dabei

12.05.2018

Das Dortmunder Onlineportal Dortmund24.de war beim Global Marijuana March und sprach dabei auch mit Jugendrichter Müller, der als Gastredner einen Auftritt hatte.

Bereits zum sechsten Mal sind am Samstag (12. Mai) Menschen in Dortmund für die Legalisierung von Cannabis auf die Straße gegangen. Beim Marijuana March 2018 zogen hunderte Teilnehmer von der Katharinenstraße zum Hoeschpark.

 

Weltweiter Aktionstag für Cannabis-Legalisierung

05.05.2018

Moz.de, das Nachrichtenportal für Brandenburg, zitiert DHV-Chef Georg Wurth und schreibt zum GMM 2018 folgendes.

In 21 deutschen Städten sind Demonstrationen und Kundgebungen für die Legalisierung von Cannabis geplant. Die Organisatoren rechnen zum weltweiten Aktionstag «Global Marijuana March» in Deutschland mit mehreren Tausend Teilnehmern, teilte der Deutsche Hanfverband mit.

Unter anderem wird in Köln, Düsseldorf, Passau und Dresden demonstriert. In Berlin rechnet die Polizei mit 500 Teilnehmern.

Global Marijuana March in Duisburg – Gebt das Hanf frei

07.05.2018

Lokalkompass.de war bei der Duisburger Ausgabes des diesjährigen Global Marijuana Marchs 2018 und hielt folgendes fest.

 

Wie schon in etlichen Städten zuvor, fand am vergangenen Sonntag, dem 6. Mai, der Global Marijuana March (GMM) in Duisburg statt, welcher die Legalisierung von Marihuana zum Ziel hat

Die nächsten GMMs finden u.a. in Ingolstadt, Münster, Dortmund, München und Freiburg statt. Alle weiteren Infos zum Global Marijuana March finden sich unter www.hanfverband.de

Demo für die Legalisierung von Cannabis

05.05.2018

Die braunschweiger Zeitung berichtet über den Global Marijuana March 2018 in Braunschweig. Leider versteckt die Redaktion den Artikel hinter einer Paywall, sodass wir hier nur einen kurzen Auszug zitieren können.

 

Die Hanffreunde Braunschweig ziehen über den Bohlweg, um für die Legalisierung von Cannabis zu demonstrieren. Vorn links: Benjamin Klein, Vorsitzender des Vereins.

 

In Duisburg wird heute auf dem Opernplatz für die Cannabis-Legalisierung demonstriert

05.05.2018

Der Duisburger Radiosender Radio KW kündigt mit einer kurzen Meldung den Global Marijuana March 2018 in Duisburg an.

Die Organisatoren rechnen bei dieser Demo mit 200 Aktivisten. Weltweit findet der Global Marijuana March in mehreren hundert Städten Stadt. In Deutschland soll es in 30 Städten Demos und Kundgebungen geben. Der Deutsche Hanfverband unterstützt die Organisatoren.

 

Gras für alle: Marijuana March 2018 in Dortmund

10.05.2018

Der Focus mit einer großen Ankündigung zum Global Marijuana March 2018 in Dortmund. Auch der Deutsche Hanfverband wird hier genannt.

Soll Marijuana legalisiert werden? Die Antwort der Veranstalter vom Global Marijuana March 2018 ist eindeutig. Zum sechsten Mal gehen Marijuana-Befürworter am Samstag (12. Mai) auf die Straße und demonstrieren für die Legalisierung von Cannabis.

Während viele lieber die Finger von der grünen Droge lassen, sind die Teilnehmer beim Global Marijuana March überzeugt von dem entspannenden Effekt.

Außergewöhnliche Demo in Dortmund

12.05.2018

Die Ruhr Nachrichten waren beim Global Marijuana March 2018 in Dortmund vor Ort.

Als in Dortmund am Samtag zum fünften Mal für die Legalisierung von Cannabis marschiert wurde, war Jugendrichter Andreas Müller aus Bernau bei Berlin einer der Gastredner beim Global Marijuana March.

Veranstalter des international verbreiteten „Marijuana March“ in Dortmund sind neben Organisatorin Nadja Reigl auch die Piratenpartei, Die Linke, die Grüne Jugend und „Die Partei“.

  Weiterlesen $uuml;ber: Außergewöhnliche Demo in Dortmund

Seiten