Führerschein

Mit Apotheken-Gras darfst du bekifft Auto fahren

22.01.2018

Auch bei NOIZZ dreht sich die Berichterstattung um Cannabis als Medizin und den anstehenden Verkehrsgerichttag, auf dem auch der DHV seine Expertise bereit stellen wird. Im Artikel wird auch auf den Hanfverband Bezug genommen.

Fakt ist aber: Wenn andere Kiffer sich ans Steuer setzen, droht ihnen eine Strafe, selbst wenn sie nicht berauscht fahren. Kritik kommt deshalb vom Deutschen Hafverband: Er findet das diskriminierend.

Cannabis & Führerschein: Was bedeutet der Beschluss des Verkehrsgerichtstags?

  • Veröffentlicht am: 29. Januar 2018 - 16:26
  • Von: Georg Wurth
CC BY 2.0 - Dirk Vorderstraße

Am vergangenen Freitag hat der Verkehrsgerichtstag in Goslar eine Empfehlung zu Cannabis und Führerschein veröffentlicht. Der DHV war nicht nur live vor Ort dabei, sondern stimmte über die Empfehlungen mit ab.
Hier ein Bericht über die Debatte und die möglichen Konsequenzen. Weiterlesen $uuml;ber: Cannabis & Führerschein: Was bedeutet der Beschluss des Verkehrsgerichtstags?

Hanfverband fordert Abschaffung der heimlichen Bestrafung für Kiffer

24.01.2018

Das Bürgerportal Blasting News berichtet anlässlich des Verkehrsgerichtstags über "Klarer Kopf. Klare Regeln!".

Auf dem "56. Deutschen Verkehrgerichtstag", der am 24. Januar in Goslar gestartet ist, fordert der "Deutsche Hanfverband" mehr Gerechtigkeit für Cannabiskonsumenten.

Der Vorwurf: Der Staat würde heimlich Cannabiskonsumenten abstrafen und zwar mit einem Führerscheinentzug durch die Hintertür, ohne, dass der Konsument jemals nach einem Joint hinter dem Steuer gesessen hat.

Hanfverband fordert auf dem Verkehrsgerichtstag mehr Gerechtigkeit für Cannabiskonsumenten

Pressemitteilung des Deutschen Hanfverbands vom 24.01.2018

Heute startet in Goslar der 56. Deutsche Verkehrsgerichtstag, auf dem das Thema “Cannabiskonsum und Fahreignung” als Schwerpunkt behandelt wird. Auch DHV-Geschäftsführer Georg Wurth nimmt am entsprechenden Arbeitskreis teil, um mit dem versammelten Fachpublikum über einen geeigneteren Grenzwert und eine Änderung des Fahrerlaubnisrechts zu diskutieren. Weiterlesen $uuml;ber: Hanfverband fordert auf dem Verkehrsgerichtstag mehr Gerechtigkeit für Cannabiskonsumenten

Plädoyer für Cannabis: Debatte über THC-Grenzwerte im Straßenverkehr

23.01.2018

Auch das Schwäbische Tagblatt veröffentlichte ebenfalls den Kommentar der Journalistin Dorothee Torebko, die das Messen mit Zweierlei Maß in der Debatte über Grenzwerte für Cannabis im Straßenverkehr herausstellt. Neben einem Fachanwalt für Verkehrsrecht kommt auch die Kritik des Deutschen Hanfverbands an der FeV und der Diskriminierung von Cannabiskonsumenten im Straßenverkehr im Artikel nicht zu kurz. Weiterlesen $uuml;ber: Plädoyer für Cannabis: Debatte über THC-Grenzwerte im Straßenverkehr

Seiten