Legalisierung aus Vernunft

Legalisierung aus Vernunft

Frontseite Flugblatt und Link zum kompletten Flugblatt

Diese Seite informiert dich über den Inhalt des DHV-Flugblatts "Legalisierung aus Verknunft" (PDF), unserem klassischer DHV-Flyer. Dieser soll in erster Linie Hanffreunde auf uns und unsere Arbeit aufmerksam machen.

Wir bieten das Flugblatt in unserem Webshop kostenlos an, damit ihr es weiter verbreiten könnt, z.B. an Briefkästen in eurer Nachbarschaft. Informationen dazu findet ihr  hier.


Legalisierung ist vernünftig

Das Verbot von Cannabis zeigt keine positiven Auswirkungen. Vor allem die gewünschte Reduzierung von Angebot und Nachfrage konnte nicht annähernd erreicht werden. Es ist vollkommen offensichtlich, dass in Deutschland ein riesiger Cannabismarkt existiert, dem das Verbot nichts anhaben kann. Medizinisch gesehen ist es völlige Willkür, dass Hanf verboten ist und Alkohol nicht. Für das Verbot von Cannabis gibt es keine nachvollziehbaren Argumente. Aber vieles spricht dafür, Cannabis zu legalisieren!

Verbraucherschutz und Arbeitsplätze statt Schwarzmarkt und Gangster

Millionen Hanffreunde in Deutschland verbrauchen jedes Jahr hunderte Tonnen Cannabis. Diesen Markt zu verbieten und dem Schwarzmarkt zu überlassen, kommt einem Exklusivvertrag mit der Mafia gleich. Milliardenumsätze nur für Kriminelle – garantiert! Klar gibt es auch korrekte Dealer. Nicht alle, die Hanf verkaufen, sind skrupellos und böse. Aber auf einem Schwarzmarkt mischen doch zu viele Gestalten mit, die auch gewaltbereit sind oder ihren Gewinn mit Streckmitteln erhöhen und damit die Konsumenten vergiften. Warum nicht diesen Markt regulieren, offizielle Arbeitsplätze schaffen und die Ware kontrollieren? Das wäre gut für die Verbraucher und schlecht für Kriminelle. So rum wär`s doch auch mal nett!

Das liebe Geld ist auch dafür

Der Staat gibt jedes Jahr eine Milliarde Euro für Polizei, Justiz und Gefängnisse aus, nur um Kiffer zu jagen. Dabei könnten die in der Zeit doch auch was Sinnvolles machen! Warum nicht dieses Geld einsparen und noch einen Batzen aus der Cannabissteuer drauflegen? Der Finanzminister würde sich bestimmt freuen und noch einen ordentlichen Betrag für Drogenhilfe und –Prävention übrig lassen.

Kiffer sind auch nur Menschen

Wozu soll das eigentlich gut sein, Kiffer strafrechtlich zu verfolgen? Sie sind ja im Grunde nicht böse, sie rauchen nur Hanfblüten. Deswegen muss man doch nicht gleich 150.000 Strafverfahren pro Jahr gegen sie einleiten, ihre Wohnungen durchwühlen und in ihre Körperöffnungen gucken. Cannabiskonsumenten brauchen so was eigentlich nicht, damit es ihnen gut geht. Man könnte sie ja auch mal behandeln wie ganz normale Menschen!

Legalisierung ist noch nicht fertig

Eigentlich ist die Sache doch klar, oder? Warum ist Hanf immer noch nicht legal? Klar, weil die Medien lieber krasse Extremkiffer zeigen, die normalen wären ja langweilig. Und weil die Politiker zu dämlich sind, auch klar. Aber auch deshalb, weil die Kiffer bisher zu blöd waren, sich zu organisieren!

DHV macht Legalisierung

Genau das hat sich der DHV zum Ziel gesetzt: Cannabiskonsumenten und Legalisierungsbefürwortern eine Stimme zu geben. Der DHV ist DAS deutsche Legalisierungs-Lobby-Unternehmen, die einzige Legalisierungsorganisation in Deutschland, die ein regelmäßig besetztes Büro unterhält und Leute bezahlt. Wir halten direkten Kontakt zu Politikern, sind Ansprechpartner für die Medien und machen Öffentlichkeitsarbeit. Wir sind überzeugt, dass die Legalisierung eines Tages kommen wird. Das wollen wir vorantreiben und beschleunigen.

DHV braucht DICH!

Trotz aller Erfolge ist der DHV immer noch eine kleine Organisation mit sehr begrenztem Budget und Personal. Um unsere Arbeit fortsetzen und ausbauen zu können, brauchen wir DEINE Unterstützung.
Ab 59,50 € pro Jahr kannst du Fördermitglied werden. Das kostet dich gerade mal ein Gramm Gras im Monat, hilft uns aber bei unserer Arbeit weiter! Außerdem gibt es für unsere Sponsoren jeden Monat eine umfangreiche Info-Email voll gepackt mit Nachrichten zu Hanf- und Drogenpolitik. So bekommst du als Sponsor unmittelbar mit, was wir als deine Lobbyisten in Berlin so treiben. Für diejenigen, denen 59,50 € im Jahr zu viel sind, gibt es ein Trostpflaster: man kann dem DHV auch kleinere Beträge überweisen.

Schau nach auf www.hanfverband.de!

Kommentar hinzufügen