Drogenpolitik in Europa

Schlechtes Vorbild Schweden: Der Münsteraner Polizeipräsident über die Gründe des Cannabisverbots

  • Veröffentlicht am: 26. April 2017 - 17:20
  • Von: Michael Knodt

Die DHV-Ortsgruppe Münster liegen seit der Fachtagung zu einem Coffeeshopmodellprojekt im medialen Clinch mit dem neuen Polizeipräsidenten der Stadt. Der Nachfolger des LEAP-Mitbegründers Hubert Wimber setzt in Sachen Cannabis ganz andere Prioritäten als sein Vorgänger. Das wurde spätestens im Januar klar, als sich Kuhlisch in einem Interview mit den Westfälischen Nachrichten gegen eine Lockerung der Cannabis-Gesetzgebung ausgesprochen hatte: "Mein Vorgänger setzt sich nach wie vor intensiv dafür ein. Ich respektiere seine Haltung, teile sie aber nicht.... Weiterlesen $uuml;ber: Schlechtes Vorbild Schweden: Der Münsteraner Polizeipräsident über die Gründe des Cannabisverbots

Heidelberg: Weltcannabiskulturtag mit anschließender Diskussion zur Frage "Cannabis legalisieren?"

Donnerstag, 20. April 2017 - 16:20

Spätestens seit der Legalisierung von Marijuana in Colorado/USA im Jahr 2014 wird die Diskussion über Cannabis auch in Deutschland verstärkt geführt. Der Hanfverband Rhein-Neckar berichtet über die Geschichte des Hanfverbotes und zeigt Argumente für und gegen eine Gesetzesänderung auf. Unterstützt von der Grünen Hochschulgruppe Heidelberg. Referenten: Roland Hoffmann und Dr. Christoph Lehner, Sprecher der Hanfverband-Ortsgruppe Rhein-Neckar. Weiterlesen $uuml;ber: Heidelberg: Weltcannabiskulturtag mit anschließender Diskussion zur Frage "Cannabis legalisieren?"

Ort: 
Neuer Hörsaal der Theoretischen Physik, Albert-Ueberle-Str. 7, 69120 Heidelberg

Warum Schweizer gerne Gras ohne THC rauchen – und Deutsche nicht

03.03.2017

Geschäftsführer Georg Wurth kommentiert das in der Schweiz legale Cannabis mit einem THC Wert von weniger als 1% und die Tatsache, dass die Preise in der Schweiz für legales Gras im Moment sogar höher sind als für illegales auf dem Schwarzmarkt.

 

Super Sache – nur geht das bei uns leider nicht, erklärt Georg Wurth vom Deutschen Hanfverband: „In Deutschland sind nur Mengen mit bis zu 0,2 Prozent THC erlaubt, da wir uns an die EU-Richtlinie halten müssen.”

 

Niederlande kurz vor Legalisierung? | DHV-Video-News #113

  • Veröffentlicht am: 24. Februar 2017 - 16:39
  • Von: Georg Wurth

• Niederlande kurz vor Legalisierung?
• Ausstiegsdroge Cannabis
• USA: Keime und Pilze in Medizinalhanf
• USA/Colorado: Erster Cannabis Drive-in
• Lindenstraße - Titelstory "Medizinalhanf"
• Wohnung gekündigt wegen Hanf auf dem Balkon
• Termine

  Weiterlesen $uuml;ber: Niederlande kurz vor Legalisierung? | DHV-Video-News #113

Niederländisches Parlament stimmt für kontrollierten Cannabis-Anbau

  • Veröffentlicht am: 22. Februar 2017 - 12:50
  • Von: Michael Knodt

Das Parlament der Niederlande hat gestern einen Gesetzentwurf der linksliberalen D66 mit 77 zu 72 Stimmen angenommen, der den Anbau für in Coffeeshops angebotene Cannabisprodukte regulieren soll. Zwar stimmte die Regierungspartei VVD zusammen mit den Stimmen von CDA, PVV, ChristenUnie und SGP gegen das Vorhaben, doch ihr sozialdemokratischer Koalitionspartner stimmte mit den Oppositionsparteien D66, PvdA, GroenLinks, 50Plus, Partij voor de Dieren und Kuzu/Öztürk. Weiterlesen $uuml;ber: Niederländisches Parlament stimmt für kontrollierten Cannabis-Anbau

Kopenhagens vierter Anlauf zum Coffeeshop-Modellprojekt

  • Veröffentlicht am: 6. Januar 2017 - 15:56
  • Von: Michael Knodt

Die Stadt Kopenhagen hat zum wiederholten Male ein Coffeeshop-Modellprojekt beantragt. Das ist insgesamt der vierte Versuch der dänischen Hauptstadt, ein solches Projekt genehmigt zu bekommen. Aber weil so ein Modellprojekt auch in Dänemark die Zustimmung der Bundesregierung braucht, stehen die Chancen unter der ultra-konservativen Regierung nicht besonders gut. Weiterlesen $uuml;ber: Kopenhagens vierter Anlauf zum Coffeeshop-Modellprojekt

Niederländische Regierungspartei will Cannabis regulieren

  • Veröffentlicht am: 25. November 2016 - 16:31
  • Von: Michael Knodt

Mit über 80 Prozent der Stimmen beschloss die VVD, die Partei des niederländischen Regierungschefs Mark Rutte, vorgestern eine "intelligentere Regelung für den Verkauf weicher Drogen." Bislang hatte sich die seit der letzten Wahl stärkste Partei der Niederlande immer wieder einer Lösung der so genannten "Backdoor-Problematik" widersetzt. Weiterlesen $uuml;ber: Niederländische Regierungspartei will Cannabis regulieren

Italiens Polizeigewerkschaft unterstützt die Legalisierungsbemühungen der Politik

  • Veröffentlicht am: 23. September 2016 - 12:53
  • Von: Michael Knodt

Nachdem über ein Drittel der Abgeordneten des italienischen Abgeordnetenhauses, der "Camera", im Juli einen Gesetzesvorschlag zur Entkriminalisierung von Cannabis eingereicht und diskutiert hatten, hat sich jetzt die SIULP (Sindacato Italiano Unitario Lavoratori Polizia) als größte Polizeigewerkschaft des Landes zu Wort gemeldet. Weiterlesen $uuml;ber: Italiens Polizeigewerkschaft unterstützt die Legalisierungsbemühungen der Politik

Der Staat als Dealer?

04.09.2016

Das neue Magazin "Square" des deutsch-französischen TV-Senders ARTE hat sich in der Folge "Der Staat als Dealer?" mit dem Für und Wider einer Legalisierung von Cannabis befasst. Im Zusammenhang mit dem wirtschaftlichen Nutzen einer solchen politischen Veränderung wird der DHV gegen Ende der Sendung als Quelle zitiert (Min. 22:20 bis 22:29):

In Deutschland gibt es keine offiziellen Zahlen, doch der Deutschen Hanfverband bewertet den Markt mit 1,19 bis 2,38 Mrd. Euro.

Schweiz: Bußen für den Besitz geringer Mengen sind illegal

  • Veröffentlicht am: 6. September 2016 - 12:53
  • Von: Michael Knodt

In der Schweiz wurde ein Jurastudent, der aufgrund des Besitzes von acht Gramm Cannabis eine Geldbuße entrichten sollte, vom Bezirksgericht Zürich freigesprochen. Der Angeklagte und dessen Rechtsbeistand, ebenfalls ein Jurastudent, waren wohl die ersten Schweizer, die genau in das vor wenigen Jahren revidierte Betäubungsmittelgesetz (BetmG) geschaut und entdeckt haben, dass nur der Konsum von Cannabis mit einem Bußgeld belegt werden darf. Weiterlesen $uuml;ber: Schweiz: Bußen für den Besitz geringer Mengen sind illegal

Seiten