Drogen außer Cannabis

Auslaufmodell Prohibition: Drogenpolitischer Kongress in Hamburg für Legalisierung und Marktregulierung

15.10.2018

DHV-Geschäftsführer Georg Wurth war als Referent beim 12. internationalen Kongress von Akzept, dem »Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik« in Hamburg eingeladen.

Im Ballsall des Millerntor-Stadions auf St. Pauli diskutierten etliche der renommiertesten Drogenfachleute der Republik, darunter der Wissenschaftler Heino Stöver (Frankfurt am Main), Georg Wurth vom Deutschen Hanfverband und Franjo Grotenhermen, Pionier der Erforschung von Cannabis als Medizin, der mit dem »Robert-Newman-Gedächtnis-Preis 2018« ausgezeichnet wurde.

Gedenktag für Drogentote auf dem Marktplatz

21.07.2018

Die DHV-Ortsgruppe aus Halle an der Saale veranstaltete anlässlich des internationalen Gedenktags für Drogentote einen Infostand auf dem marktplatz, was auch auf Interesse des Portals dubisthalle.de stieß.

Die Ortsgruppe Halle & Saalekreis des Deutschen Hanfverbands (DHV) hat dazu Blumen und Grablichter aufgestellt. Im vergangenen Jahr sind in Sachsen-Anhalt 13 Menschen durch Drogen ums Leben gekommen, vier weniger als 2016.

Drogen-Studie: So wird in Berliner Clubs gezogen und geschluckt

12.02.2018

Die VICE beschäftigte sich mit der von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung vorgestellten Studie, die den Drogenkonsum in Berlins Clubs untersucht hat. Auch der Deutsche Hanfverband wird hier als Quelle bei der Frage, wie viele Menschen in Deutschland Cannabis konsumieren, hinzugezogen. Weiterlesen $uuml;ber: Drogen-Studie: So wird in Berliner Clubs gezogen und geschluckt

Berlins neue Anti-Drogen-Offensive

14.11.2017

Im Kontext der neuen Drogenpolitik der rot-rot-grünen Landesregierung in Berlin beschäftigt sich der Deutschlandfunk mit  staatlichem Cannabis-Handel, Drogen-Qualitätstests und mehr Toleranz. Auf den Hanfverband bezieht sich die Redaktion in der Frage nach Menschen in Deutschland, die schon einmal Cannabis konsumiert haben.

Verlässliche Zahlen zum Cannabiskonsum in Deutschland zu finden ist schwierig. Knapp vier Millionen erwachsene Deutsche haben im vergangenen Jahr mindestens einmal Cannabis konsumiert genommen, sagt der deutsche Hanfverband.

Impulse für eine kohärente Drogenpolitik

12.11.2017

Koaltionsverhanddlungen, Führerschein-Kampagne, Cannabispetition 2017 und Verfassungsmäßigkeit des Cannabisverbotes: Ein sehr ausführlicher Artikel zu unserer "Cannabis Normal!" Konferenz, der am Wochenende auf taz.de erschien.

Mitten in den„Jamaika-Verhandlungen“ startete der Deutsche Hanfverband (DHV) am Freitag, 3. November 2017, im Hotel Wyndham Garden in Berlin mit der „Cannabis Normal!“ seine erste große Konferenz, die sich an zwei Tagen mit dem Stand der Legalisierung von Cannabis in Deutschland beschäftigte.

Kongress: Entheo-Science

Samstag, 3. September 2016 - 0:00 bis Sonntag, 4. September 2016 - 0:00

Der Entheo Science Kongress bietet mit mehr als 30 Vorträgen und Workshops einen umfassemden Einblick in die Welt der Entheogene. Psychedelische Subkultur und die neuesten Erkenntnisse aus Neurowissenschaften, Suchtforschung und positiver Psychologie werden miteinander verbunden, Möglichkeiten der freien, legalen Gestaltung unserer Bewusstseinszustände beleuchtet und Perspektiven für einen aufgeklärten Umgang mit bewusstseinsverändernden Substanzen diskutiert. Weiterlesen $uuml;ber: Kongress: Entheo-Science

Ort: 
Essentis bio-seminarhotel Weiskopffstraße 16/17 12459 Berlin

15 Jahre liberale Drogenpolitik in Portugal

  • Veröffentlicht am: 21. Juli 2016 - 15:27
  • Von: Jochen Eichelmann

Weltweit wird heftig über die Entkriminalisierung, beziehungsweise die Relegalisierung von Cannabis diskutiert. Auch in Deutschland wird zunehmend über eine Cannabis-Freigabe debattiert und es werden die verschiedensten Zukunftsvisionen gesponnen. Die aktuelle Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler halt rigoros am Kurs der Kriminalisierung von Drogenkonsumenten fest und sieht keine sinnvolle Alternative zum „Krieg gegen die Drogen“. Dabei gibt es ein Land, im äußersten Südwesten unseres Kontinents, das seit 15 Jahren einen völlig anderen Weg geht. Und das durchaus mit Erfolg. Weiterlesen $uuml;ber: 15 Jahre liberale Drogenpolitik in Portugal

Öffentliche Anhörung zu "Neue Psychoaktive Substanzen"-Gesetz

Mittwoch, 6. Juli 2016 - 14:00

Am Mittwoch den 06.07.2016 findet eine Anhörung des Gesundheitsausschusses über eine Gesetzesvorlage statt, mit welcher man ganze Stoffklassen verbieten kann. Damit soll die Verbreitung von Legal Highs unterbunden werden. Außerdem wird noch ein Antrag der Fraktion der Partei DIE LINKE, welcher in starkem Kontrast zu den Vorschlägen der Bundesregierung steht, diskusstiert.

Unser Mitarbeiter, Maximillian Plenert, wurde eingeladen, als Mitglied von akzept e.V., als Redner aufzutreten. Weiterlesen $uuml;ber: Öffentliche Anhörung zu "Neue Psychoaktive Substanzen"-Gesetz

Ort: 
im Anhörungssaal 3 101, Marie-Elisabeth-Lüders-Haus (MELH),Eingang: Adele-Schreiber-Krieger-Str. 1, 10557 Berlin.

Bier-Rede: Merkel feiert Verbraucherschutz bei Genussmitteln | DHV-Video-News #78

  • Veröffentlicht am: 29. April 2016 - 15:28
  • Von: Georg Wurth

• Bier-Rede: Merkel feiert Verbraucherschutz bei Genussmitteln
• UNO egal, Legalisierung kommt
• Vorwärts: Kanada und Mexiko
• BaWü-Koalitionsverhandlungen: Cannabis noch strittig
• Bundesweit einheitliche geringe Menge voraus?
• 11 Frauen
• GMM 2016
• Termine

  Weiterlesen $uuml;ber: Bier-Rede: Merkel feiert Verbraucherschutz bei Genussmitteln | DHV-Video-News #78

Badesalz als Droge? Was Legal Highs so gefährlich macht

13.04.2016

Der stern berichtet über die Gefahren von sogenannten "Legal Highs". Dabei wird auch erwähnt, das der DHV regelmäßig vor dem Konsum von Räuchermischungen und Badesalzen warnt:

Deswegen rät sogar der Deutsche Hanfverband, das liberale Bollwerk der Cannabis-Legalisierer, von Legal Highs kompromisslos ab. "Speziell seit Ende 2014 gibt es eine Vielzahl von sehr heftigen Unfällen, die auf den Konsum solcher Mischungen zurückgehen", sagt der Verband. Er bleibt dem naturwüchsigen, aber illegalen Hanfgebrauch treu.

Seiten